1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefelder GC feiert Doppelaufstieg

  8. >

Golf: Damen schaffen den Durchmarsch – Herren zurück in der Oberliga

Bielefelder GC feiert Doppelaufstieg

Bielefeld (WB). Großer Jubel beim Bielefelder Golfclub: Der Damen- und Herrenmannschaft ist gemeinsam der Aufstieg gelungen. Das hat es lange nicht gegeben. Die engagierte Arbeit der Trainer Bradley Kerr und Erich Uetrecht ist somit belohnt worden.

Mission Wiederaufstieg erfüllt: Die Bielefelder Golfer Henry Stopfel, Jan Biere, Steffen Biere, Ben Bock, Jan Behm, Max Koch, Patrick Kosche, Michael Behm, Tim Staus, Simon Mayhew und Kai Peliziäus (von links) schlagen nächste Saison wieder in der Oberliga ab. Obwohl nicht in Bestbesetzung angetreten, reichte Platz zwei in Paderborn zur vorzeitigen Versetzung.

Und es könnte sogar noch zum Aufstiegs-Hattrick reichen: Auch die Jugendmannschaft darf sich als Tabellenerster einen Spieltag vor Saisonende berechtigte Hoffnungen auf die nächste Klasse machen.

Nachdem die Herren bereits am vorletzten Spieltag mit dem in dieser Saison stark verjüngten Team um Kapitän Patrick Kosche den direkten Wiederaufstieg in die Oberliga feiern durften, gelang den Damen unter der umsichtigen Führung der erfahrenen Petra Wellen nach dem letztjährigen Oberligaaufstieg nun der nicht erwartete direkte Durchmarsch in die Regionalliga.

Dem Damenteam des Bielefelder Golfclubs ist der Durchmarsch in die Regionalliga gelungen. Von links jubeln: Heidi Bovensiepen, Claudia Wellen, Milla-Marlen Sagel, Petra Wellen, Maria Grefe und Vanessa Heller. Es fehlt Hana Winkler. Foto:

Dabei wurde es am letzten Spieltag aber noch einmal richtig eng. Im entscheidenden Spiel beim direkten Konkurrenten vom GC Osnabrück-Dütetal mussten die Bielefelderinnen ihren Vorsprung von einem Punkt verteidigen. Und das gelang eindrucksvoll. Der BGC sicherte sich einmal mehr den Tagessieg vor Gastgeber Osnabrück, Widukindland, Thülsfelder Talsperre und Schultenhof Peckeloh. Und das, obwohl mit Hana Winkler eine wichtige Stammspielerin im Aufstiegsfinale ersetzt werden musste.

Einmal mehr gelang dabei Milla-Marlen Sagel, die sich erst jüngst für die deutschen Jugend-Meisterschaften qualifiziert hatte, mit 76 Bruttoschlägen das beste Tagesergebnis. Doch auch die mannschaftliche Ausgeglichenheit stimmte und wurde zum Schlüssel zum Aufstieg. Alle Bielefelderinnen blieben auf ihrer Runde unter der Marke von 90 Schlägen. Neben Milla-Marlen Sagel freuten sich Maria Grefe (82), Petra Wellen (83), Vanessa Heller (83), Heidi Bovensiepen (87) und Claudia Wellen (88) über den Aufstieg.

Mit einer urlaubs- und verletzungsbedingt reduzierten Mannschaft traten die Landesliga-Herren beim GC Uni Paderborn an. Trotzdem gelang ein zweiter Platz, den Patrick Kosche mit 68 Schlägen, Simon Mathew (74), Ben Bock (75), Aaron Brinkmann (82), Steffen Biere (83), Max Koch (83) und Jan Biere (86) sichern konnten. Die »Mission Wiederaufstieg« in die Oberliga ist damit erfüllt.

Startseite
ANZEIGE