1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bundesliga-Handball für Bielefeld

  8. >

Christian Sprdlik will die TSG als Geschäftsführer nach oben führen

Bundesliga-Handball für Bielefeld

Bielefeld (WB/wie). »Bundesliga-Handball für Bielefeld!« So lautet die Vision, mit der Christian Sprdlik am 1. Juli seinen Dienst beim Oberligisten TSG A-H Bielefeld antritt. Der 38-Jährige wird erster hauptamtlicher Geschäftsführer der TSG und soll den Verein in dieser Funktion nach oben führen.

Mit der Verpflichtung von Christian Sprdlik (rechts) als hauptamtlichen Geschäftsführer (ab 1. Juli) geht die TSG neue Wege. Noch-Geschäftsführer Heinrich Rödding (links) und Teammanager Matthias Geukes freuen sich auf die Zusammenarbeit. Foto: Bernhard Pierel

»Bielefeld ist ein handballaffiner Standort. Das Potenzial und der Nährboden für Leistungshandball sind vorhanden. Bielefeld hat Bundesliga-Handball verdient.« Mit dieser offensiven Ausrichtung geht Christian Sprdlik, der noch bis zum 3o. Juni als Geschäftsführer beim Bundesligisten TBV Lemgo unter Vertrag steht, seine künftige Aufgabe an.

Es wurde auch bereits ein Konzept erarbeitet, das die TSG auf eine professionelle Ebene hieven soll. »Ich bin fest davon überzeugt, dass Spitzenhandball in Bielefeld möglich ist. Wir gehen das aber nicht mit der Brechstange an, sondern müssen dem Projekt auch Zeit zum Wachsen geben. Das ist eine sehr spannende Geschichte mit einer großen Perspektive«, sagt Sprdlik, der bei der TSG einen Fünfjahres-Vertrag erhält.

Mehr lesen Sie am Samstag, 18. Februar, im WESTFALEN-BLATT, Lokalsport Bielefeld.

Startseite
ANZEIGE