1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Grenda geht’s locker an

  8. >

Offene Westfälische Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Dortmund

Grenda geht’s locker an

Bielefeld  (WB). In der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle werden an diesem Samstag erstmalig Offene Westfälische Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der Männer, Frauen, männlichen und weiblichen Jugend U18 ausgetragen. Gemeldet haben 531 Athleten aus 94 Vereinen.

Kathrin Grendas Schwerpunkt in Dortmund: die Frauenstaffel. Foto: Unger

TSVE-Sprinterin Kathrin Grenda, der bei den OWL-Hallenmeisterschaften über 60 Meter eine gute Zeit von 7,59 Sekunden gelungen war, absolviert das volle Programm und gehört im Kurzsprint zu den Medaillenaspiranten. »Da ich über 60 Meter die DM-Norm schon in der Tasche habe, gehe ich den Wettkampf etwas lockerer an. Der Schwerpunkt liegt auf der Staffel«, sagt sie. Über 200 Meter soll die DM-Normerfüllung für Leipzig gelingen. Dazu braucht sie eine Zeit von 24,80 Sekunden. Nach ihrer gelungenen Premiere will das 4 x 200-m-Frauenquartett des TSVE in Dortmund die OWL-Zeit (1:49,75 min) möglichst um bis zu zwei Sekunden verbessern und – mit besseren Wechseln – unter die ersten Acht kommen.

Bielefeld hat weitere »heiße Eisen« im Feuer. Etwa Stephanie Strate (SV Brackwede), die als Favoritin im 3000-Meter-Lauf gehandelt wird. Die Brackwederin Jana Palmowski geht mit der drittbesten Meldezeit (4:30,13 min) in den 1500-Meter-Lauf. Ebenfalls am Start: ihre Vereinskolleginnen Lea und Nele Weike.

Tom Li strebt neue Bestzeit an

SVB-Weitspringer Fynn Krüger hofft, seine 6,81 Meter aus der Seidensticker Halle bestätigen oder sogar toppen zu können. Sprint-Ass Tom Li (TSVE/MJU18) strebt über die 60 Meter eine neue Bestzeit an. »Ich bin mit meinen 7,26 Sekunden zwar zufrieden, will aber die U20-DM-Norm erfüllen. Ist kein Muss, aber eine Zielsetzung kann von Vorteil sein«, hofft Li auf 7,15 Sekunden.

Weitere Teilnehmer, die wertvolle Erfahrungen sammeln und ihre Leistungen verbessern sollen, sind Staffel-Schlussläuferin Matifadza Kufazvinei (TSVE/800 Meter), Magnus Meier (TSVE/60 m, 200 m), Lasse Blome (SVB/200 m), Lasse Timmerhans (SV Brackwede/800 m), Katharina Frank (TSVE/60 m) und Anne Siebelhoff (TSVE/60 m, 200 m). Pia Northoff vom TV Wattenscheid, vormals TuS Jöllenbeck, ist Titelfavoritin im Kugelstoß der weiblichen Jugend U18. Mittelstreckler Adam Janicki (SV Brackwede) ist zwar über 1500 Meter und 3000 Meter gemeldet, bleibt aber zu Hause. »Ich muss für eine Prüfung lernen.« Die Wettkämpfe beginnen um 10.30 Uhr und enden gegen 19.30 Uhr mit den 60 Meter Hürden der Frauen.

Startseite