1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. VfR Borgentreich jubelt im Derby

  6. >

Fußball-Bezirksliga: Peckelsheim setzt Serie fort und gewinnt auch gegen Lemgo

Borgentreich jubelt im Derby

Kreis Höxter

Riesen-Jubel in Borgentreich: Nach der ärgerlichen Niederlage am Gründonnerstag macht sich der VfR mit dem Derbysieg gegen Dringenberg am Montag ein spätes Ostergeschenk. Der SVD dagegen bleibt über die Feiertage ohne Punkte. Der FC Peckelsheim/Eissen/Löwen unterstreicht seine starke Form mit einem Sieg gegen Lemgo und ist nun schon Tabellenneunter.

Von Alexander Bendfeld

Da hält es auch Trainer Jörg Mackenbach nicht mehr an der Seitenlinie: Der VfR Borgentreich besiegt Dringenberg im Derby mit 2:0-Toren und macht damit einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt. Foto: Winfried Vogt

FC Peckelsheim/Eissen/Löwen – TBV Lemgo 3:0 (1:0) Der FC Peckelsheim/Eissen/Löwen hat seine starke Heimserie gegen den TBV Lemgo weiter ausgebaut. Nach einer guten halben Stunde brachte Kai Stolte (25.) die Hausherren mit einem gefühlvollen Heber in Führung. Diese Führung ging in Ordnung, wie Peckelsheims Trainer Matthias Rebmann berichtete: „Lemgos Dreierkette war ziemlich offen, zudem standen sie ziemlich hoch. Wir konnte aus einer defensiven Grundordnung heraus einige gefährliche Umschaltmomente kreieren und einen Treffer vor der Pause erzielen.“ In der zweiten Halbzeit besorgten dann Paboy Fanneh (47.) und Stolte (59.) die Treffer zum 3:0 Endstand. Lemgo hatte zwar deutlich mehr Spielanteile, agierte aber oft zu einfallslos. „Über das ganze Spiel gesehen hatte Lemgo bestimmt 70 Prozent Ballbesitz, hat aber mit dem Ball kaum etwas Gefährliches zustande gebracht“, so Rebmann. „In Summe ein verdienter Sieg für uns, der sogar noch höher hätte ausfallen können, doch einige richtig gute Chancen haben wir ungenutzt gelassen“, führt der Trainer weiter aus. Für den FC war es der dritte Sieg in Serie.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE