1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Das Bein braucht Ruhe“

  6. >

Interview: Der Lübbecker Handballer Dominik Ebner spricht über seine schwerwiegende Verletzung

„Das Bein braucht Ruhe“

Lübbecke

Mit einer bei Profisportlern seltenen Hüft-Luxation muss Dominik Ebner vorerst Bettruhe halten. Der Rückraumspieler über viel Zeit im Liegen, Fortschritte beim BWL-Studium und das gute Essen der Oma.

Von Alexander Grohmann

In den ersten sechs Saisonspielen kam Dominik Ebner auf 14 Treffer, war für einen DHB-Lehrgang nominiert.In den ersten sechs Saisonspielen kam Dominik Ebner auf 14 Treffer, war für einen DHB-Lehrgang nominiert. Foto: Oliver Krato

Dominik Ebner muss strikte Bettruhe halten. Bei der schwerwiegenden Verletzung, die sich der Handball-Profi des TuS N-Lübbecke am 9. Oktober im Mühlenkreis-Derby zugezogen hat, handelt es sich um eine Hüft-Luxation. Vom ersten Schock und den irren Schmerzen hat sich der 27-jährige Bundesligaspieler mittlerweile zum Glück etwas erholt. Im Gespräch mit der Sportredaktion berichtet er von zu viel Zeit im Bett, der Unterstützung seiner Familie und einem speziellen Moment im Krankenhaus.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE