1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Das Sportheim wird neu gedämmt

  6. >

Moderne Sportstätte 2022: SV Borussia Hohenwepel bekommt Geld vom Land und von der Stadt Warburg

Das Sportheim wird neu gedämmt

Hohenwepel

Nach dem Dach kommen nun die Fassade, Türen und Fenster dran. Das Sportheim des SV Borussia Hohenwepel wird energetisch saniert. Aus dem Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen „Moderne Sportstätte 2022“ fließen 14. 250 Euro in das Vorhaben. Die Stadt Warburg wird 11.115 Euro beisteuern. Die Vereinsmitglieder, derzeit 315, werden mit anpacken und damit die Eigenleistung stemmen.

Von Astrid E. Hoffmann

Vorsitzender Ansgar Eickmeier (von links), Geschäftsführer Manuel Henze, der Leiter der Seniorenabteilung Franz Böddeker und der Jugendabteilungsleiter Jörg Beekhuis werden jetzt in die Bauplanung einsteigen. Im nächsten Frühjahr soll die Sanierung des Sportheimes des SV Borussia Hohenwepel begonnen werden. Foto: Astrid E. Hoffmann

Das Dach hat der Verein im vergangenen Jahr saniert. „Die Hälfte der Kosten hat die Stadt getragen, dafür sind wir sehr dankbar, denn nur so kann ein Verein ein Gebäude nutzbar halten“, sagt Vorsitzender Ansgar Eickmeier. Die andere Hälfte brachte der Verein selbst auf, daher ist es besonders wichtig, nun die Gelder vom Land und von der Stadt für die Arbeiten an der Fassade zu bekommen. Unter ein schützendes Dach gehört schließlich auch ein intakter Steinbau. So wird auf die Außenwand eine weitere Schicht zur Dämmung des Gebäudes angebracht. In diesem Zug werden auch zehn Fenster und sechs Türen erneuert. Bei der Montage werden die Mitglieder mit anpacken. Außerdem bei den Anschlussarbeiten nach dem Einbau.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!