1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Das verflixte letzte Viertel

  6. >

Uni Baskets: Eisbären Bremerhaven lassen Paderborner Umschaltspiel nicht zur Entfaltung kommen

Das verflixte letzte Viertel

Paderborn

„Wir hatten im letzten Viertel keine Energie mehr. Diese Niederlage hat weh getan“, bekannte Headcoach Steven Esterkamp nach dem 89:115 der Uni Baskets Paderborn gegen die Eisbären Bremerhaven, was in der Tabellenoptik der 2. Basketball-Bundesliga ProA den Absturz auf Rang acht zur Folge hatte. Keine Energie: Das spürte Lars Lagerpusch am eigenen Leib. „Ich hatte vorher sechs Wochen lang konditionell nichts machen können. Nach ein paarmal Auf und Ab war die Luft extrem schnell weg. Aber da sind wir dran.“

Nach der ersten Heimniederlage möchte Johannes Konradt am Freitagabend gegen Schwenningen mit den Uni Baskets wieder ein Ausrufezeichen setzen. Foto: Jörg Manthey

Am Montag bei der Videoaufbereitung des Geschehens gab‘s für alle Protagonisten eine schmerzhafte Rückführung. „Die Verteidigung war nicht da“, monierte Esterkamp zu einfache Körbe des Gastes. Lagerpusch musste beipflichten: „Wir hatten keinen Zugriff aufs Spiel und haben nicht als Team agiert.“ Und am Ende den Kopf hängen lassen, fand er, derweil Bremerhaven sein Dinge durchgezogen habe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE