1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Das verhinderte Gipfeltreffen

  6. >

Fußball-Bezirksliga: SV Dringenberg erwartet Detmold

Das verhinderte Gipfeltreffen

Kreis Höxter

Derbyzeit in Brakel: Die zweite Mannschaft der Spielvereinigung hat an diesem Donnerstag den SV Höxter zum Bezirksliga-Nachholspiel zu Gast. Außerdem müssen Borgentreich und Dringenberg ran. Anstoß ist jeweils um 19 Uhr.

Von Alexander Bendfeld

Der SV Dringenberg (hier Viktor Schmitt) hätte gerne ein Topspiel im Burgstadion ausgetragen, hat vor der Partie gegen Detmold aber zu viele Punkte liegen lassen. Foto: Fabian Scholz

Spvg Brakel II – SV Höxter Gegen den TSV Oerlinghausen setzte es eine 0:7-Niederlage für die Hausherren, in Oerlinghausen stand Teamchef Norbert Dölitzsch lediglich ein Kader von zwölf Mann zur Verfügung, inwiefern sich die personelle Situation gegen den SV Höxter verbessern wird, konnte Dölitzsch noch nicht mit Sicherheit sagen: „Ob sich die Situation verbessert ,entscheidet sich erst kurzfristig, da unsere erste Mannschaft aber zeitgleich spielt, werden wir keine Verstärkung erhalten.“ Unabhängig von der Kadersituation der Hausherren geht der SV Höxter als „haushoher Favorit ins Rennen“ wie Dölitzsch betont. Der SV Höxter kam zuletzt in Barntrup nicht über ein Remis hinaus, gegen abstiegsbedrohte Brakeler möchte man sich keine Blöße geben wie Co-Trainer Jan Gockel verlauten lässt: „Trotz der intensiven Wochen wollen wir unser Spiel auf den Platz bekommen und die Punkte mit nach Höxter nehmen.“ Gockel vertritt den im Urlaub verweilenden Chefcoach Uwe Beck an der Seitenlinie der Kreisstädter.  Unser Tipp:1:4

SV Dringenberg – Post TSV Detmold Es hätte ein Topspiel werden können. Zur Winterpause war der SV Dringenberg der ärgste Verfolger der Detmolder, aktuell trennen beide Teams achtzehn Punkte. Dass die Burg-Elf so viel Boden auf den Tabellenführer verloren hat liegt unter anderem an den vielen Ausfällen, mit denen man zu kämpfen hat. Auf der anderen Seite sind die Detmolder weiterhin nicht zu stoppen, ein Blick auf die letzten fünf Spiele der Gäste bestätigt das (vier Siege und ein Remis).

 Unser  Tipp: 1:3

VfR Borgentreich – TuS Lipperreihe Eine harte Nuss hat auch der VfR Borgentreich zu knacken, die Gäste vom TuS Lipperreihe sind in der Rückrunde noch ungeschlagen und stellen mit lediglich dreizehn Gegentreffern die zweitbeste Defensive der Liga. Dennoch gibt es einige Faktoren die Borgentreichs Sportdirektor Thomas Schulte zuversichtlich stimmen und Hoffnung auf einen Heimerfolg machen: „Wir haben zuletzt im Heimspiel gegen Oerlinghausen gezeigt, dass wir mit den Spitzenteams mithalten können, zudem entspannt sich die personelle Situation bei uns merklich und das 3:0 im Hinspiel für Lipperreihe hat den deutlich knapperen Spielverlauf ebenfalls nicht widergespiegelt.“ Ebenfalls auffällig ist, dass der TuS zehn seiner dreizehn Gegentreffer auf fremden Plätzen kassiert hat.

 Unser Tipp: 1:1

Startseite
ANZEIGE