1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Der gefeierte Held

  6. >

ProA: Co-Trainer führt die Uni Baskets Paderborn zum 86:81-Sieg über die Sparkassen-Stars Bochum

Der gefeierte Held

Paderborn

Die Uni Baskets Paderborn haben das Westfalenderby der 2. Basketball-Bundesliga ProA gegen die weiterhin auswärts sieglosen Sparkassen Stars Bochum nach hartem Kampf mit 86:81 (35:38) gewonnen. Und zwar unter der Regie des 26-jährigen Florian Held. Steven Esterkamps Assistent hatte schon am Freitag die Regie übernommen.

Von Jörg Manthey

Florian Held stimmte das „Pa-der-born“ nach dem verdienten 86:81-Heimsieg über Bochum an. Foto: Jörg Manthey

Paderborns doppelt geimpfter Headcoach fehlte am Samstagabend auf der Bank, weil er positiv auf Corona getestet worden war und sich den Vorgaben entsprechend in häusliche Quarantäne begeben musste. Die Austragung der Partie sollte jedoch ungefährdet bleiben. Der Kader der Uni Baskets samt Betreuerriege blieben von dem Impfdurchbruch unbehelligt. „Alle haben einen Schnelltest und zusätzlich einen PCR-Test gemacht, und alle sind negativ ausgefallen“, erklärte Pressesprecher Patrick Lüke.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE