1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Die Regionalliga im Blick

  6. >

Tischtennis: Bonenburgerin Nina Seibt spielt mit Mennighüffen in der Spitzengruppe der Oberliga NRW

Die Regionalliga im Blick

Bonenburg

Die Tabelle der Tischtennis-Oberliga sieht gut aus. Auf den ersten Blick zumindest. „Die Hinrunde ist nicht ganz optimal gelaufen“, sagt die Bonenburgerin Nina Seibt, obwohl sie mit dem TTC Mennighüffen in der Spitzengruppe mitmischt. „Wir haben schon fünf Minuspunkte auf dem Konto“, merkt die 19-Jährige, die mit ihrem neuen Verein den Traum von der Regionalliga weiter vor Augen hat, kritisch an.

Von Sylvia Rasche

Nina Seibt (rechts) greift am liebsten an. Mit ihren Teamkolleginnen des TTC Mennighüffen (hier im Bild Sarah Trojahn) belegt die Bonenburgerin aktuell Platz drei der Oberliga NRW. Foto: Sylvia Rasche

„Wir würden schon gerne aufsteigen“, sagt sie und weiß, wie lang dieser Weg werden wird. In der zweiten Saison spielt Nina Seibt, die im Kreis Höxter schon für den SV Bergheim und die DJK Adler Brakel in der Oberliga aufgeschlagen hat, beim TTC Mennighüffen. Die erste Saison war nach dem Auftakt coronabedingt schnell wieder vorbei. „Ich habe dann sieben Monate gar kein Tischtennis gespielt, mich aber mit Home-Workouts und Radfahren fit gehalten“, berichtet Nina Seibt. Inzwischen ist sie im Verein und im Team richtig angekommen. „Wir sind eine junge Mannschaft, alle sind ehrgeizig. Wir unternehmen auch mal außerhalb der Halle etwas zusammen. Diese Kombination gefällt mir gut“, erzählt die Bonenburgerin.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE