1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Die Situation saugt einen aus“

  6. >

Tennis-Base Paderborn: International besetzte WG freut sich nach Training zuhauf auf den Beginn der Turnierzeit

„Die Situation saugt einen aus“

Paderborn

Die Erleichterung ist allerorten groß: Sport unter freiem Himmel ist im Kreis Paderborn wieder ohne Einschränkungen möglich. Zuvor hielt Corona jedoch die Hobby-Tennisspieler monatelang von den Plätzen fern. Den ausländischen Profispielern beim TuS Sennelager verhagelte Corona die Ausübung ihres Berufs. Doch nun geht es endlich wieder los.

Mitglieder der Tennis-Wohngemeinschaft der Tennisbase Paderborn bei einer Besprechung mit Coach Ewald Spaaij (Zweiter von links) auf den Plätzen des TuS Sennelager. Es lauschen, von links: Jana Hecking, Kevin Major, Andres Gabriel Ciurletti, Kim Venghaus und Mathias Musil. Foto: Agentur Klick

Da die Zweitvertretung des Herren-Erstligisten TuS Sennelager und dessen Westfalenliga-Damenmannschaft in diesem Sommer am Spielbetrieb teilnehmen werden (siehe weiterer Bericht auf dieser Seite), hält der Wettkampf endlich wieder Einzug in den Alltag der TuS-Profis. Bereits am vorigen Wochenende hatte die „Dritte“ des TuS in der Ostwestfalenliga ihren Saisonauftakt. Für Kevin Major hielt sich sportliche Herausforderung dort zwar in Grenzen, doch sein Einzel und Doppel beim 6:3-Erfolg in Hiddenhausen brachten einen ersten Hauch Wettkampf zurück in die vom Training dominierten Abläufe im Berufsleben des Daviscup-Spielers der Bahamas.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!