1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Die Ungewissheit bleibt

  6. >

Die Uni Baskets erwarten Kirchheim – Sextett aus der Quarantäne entlassen

Die Ungewissheit bleibt

Paderborn

Es verbietet sich, im Zusammenhang mit einem Corona-Ausbruch von Glück zu sprechen, aber festzuhalten bleibt: Die Uni Baskets hätte es wesentlich schlechter treffen können.

Von Elmar Neumann

Die vergangenen beiden Spiele hat Steven Esterkamp aus häuslicher Quarantäne heraus beobachtet, gegen Kirchheim ist der Coach der Uni Baskets wieder zurück an der Seitenlinie. Foto: Elmar Neumann

Als nach Headcoach Steven Esterkamp vor etwas mehr als zwei Wochen auch die Spieler des Zweitligisten erstmals heftig von diesem hartnäckigen Virus heimgesucht wurden, stand mit der Begegnung bei den zuvor sechsmal in Serie siegreichen Rostock Seawolves eine Aufgabe an, die selbst in Bestbesetzung nur ganz, ganz schwer zu lösen gewesen wäre. An dem Spieltag nach der in dieser Deutlichkeit erwartbaren 68:107-Abfuhr an der Ostsee hatten die Uni Baskets dann frei und wenn an diesem Samstag (19.30 Uhr, Sportzentrum Maspernplatz) der Vergleich mit den Kirchheim Knights ansteht, ist der Kader zumindest in der Theorie wieder komplett. Daher sagt auch Paderborns Geschäftsführer Dominik Meyer, was „eigentlich nicht“ gesagt werden sollte: „Wenn es uns schon erwischen musste, dann war das der mit Abstand bestmögliche Zeitpunkt, zumal wir nach dem Kirchheim-Spiel erneut ein reguläres freies Wochenende zum Regenerieren haben. In einer anderen Phase der Saison hätte das richtig böse werden können.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE