1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Dolphins im Meister-Rausch

  6. >

Football-Regionalliga West: Souveräner Paderborner 26:6-Erfolg über enttäuschende Bielefeld Bulldogs

Dolphins im Meister-Rausch

Paderborn

Die Paderborn Dolphins haben ihr Meisterstück gebaut! Sieben Jahre nach dem letzten Staffelsieg in der Football-Regionalliga West mutierte der OWL-Klassiker gegen die Bielefeld Bulldogs bei Kaiserwetter zu einem Feiertag. Der auch in dieser Höhe verdiente 26:6 (7:0, 3:0, 9:0, 7:6)-Triumph sah am Ende emotionale Jubelszenen; da wurden harte Männer ganz weich. Headcoach Jason Irmscher erhielt hinterrücks erst eine Dusche und wurde dann zum Feiern eine Schulter-Etage höher verfrachtet. Mehr als 1100 Zuschauer im Hermann-Löns-Stadion applaudierten dem ungefährdeten Reviersieger.

Von Jörg Manthey

Seine unwiderstehlichen Läufe waren eine Augenweide: Runningback Chris Elliott. Foto:

David Schmidtmann präsentierte stolz das Meister-Shirt. „Es war vielleicht nicht unser allerstärkstes Spiel. Aber wir hatten jederzeit die Kontrolle. Die Defense war bockstark“, würdigte der Dolphins-Präsident. Der lange angespannte Jason Irmscher strahlte vergnügt und wortkarg: „Wir sind Meister. Ziel erreicht. Der Rest ist egal.“ Seiner Truppe genügte eine insgesamt solide Leistung gegen enttäuschende Bielefelder. Derby-Spannung blieb Fehlanzeige. Viel zu wenig investierte der Gast, der noch aus eigener Kraft hätte Meister werden können. Die Offensivbemühungen waren durchsichtig und wenig kreativ, ein unbedingter Wille zum Favoritensturz nicht sichtbar. Die gefürchtete Receiver-Waffe blieb stumpf. Irmscher wusste einen Grund dafür: „Wir haben eine komplett neue Offense installiert. Bielefeld ist damit überhaupt nicht klargekommen. Wir haben sie in Grund und Boden gerannt.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!