1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Doppelter Bänderriss: Petrovsky fehlt länger

  6. >

TuS N-Lübbecke auch gegen Kiel ohne den Kreisläufer

Doppelter Bänderriss: Petrovsky fehlt länger

Lübbecke

Doch etwas schlimmer als angenommen: Leos Petrovsky wird dem Handball-Bundesligisten TuS N-Lübbecke auch im Heimspiel an diesem Samstag, 30. Oktober, gegen den Deutschen Meister THW Kiel (20.30 Uhr) fehlen.

Von Alexander Grohmann

Kreisläufer Leos Petrovsky, hier beim Derbysieg in Minden, wird dem TuS N-Lübbecke mit einem doppelten Bänderriss noch einige Zeit fehlen. Die bevorstehende Länderspielpause kommt gelegen. Foto: Thomas F. Starke

Bei der Verletzung, die sich der Kreisläufer vor einer Woche im Abschlusstraining für das Spiel in Berlin (22:30) zugezogen hatte, handelt es sich um einen doppelten Bänderriss im rechten Sprunggelenk. Das ergab in dieser Woche eine Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Michael Dickob.

„Wie lange er genau fehlen wird, hängt vom Heilungsverlauf ab. Wir haben aber die Hoffnung, dass Leos im nächsten Spiel bei der HSG Wetzlar am 10. November möglicherweise wieder dabei sein kann“, sagt Lübbeckes Sportlicher Leiter Rolf Hermann vorsichtig optimistisch. Glück im Unglück: In der bevorstehenden Länderspiel-Pause hat Petrovsky Zeit, um die Verletzung weiter auszukurieren. „Leos wird nächste Woche auch nicht zur tschechischen Nationalmannschaft fahren, sondern in Lübbecke bleiben“, gab Hermann bekannt.

Die Verletzung Petrovskys hat die Personalsituation beim Aufsteiger noch einmal verschärft. Gegen Kiel müssen an diesem Samstag neben dem Kreisläufer auch sein Kompagnon im Abwehrzentrum, Tin Kontrec (Fingerbruch), sowie die weiteren Langzeitverletzten Tom Wolf, Dominik Ebner und Florian Baumgärtner ersetzt werden. Zumindest bei Baumgärtner, der seit einigen Wochen an einer Entzündung der Patellasehne laboriert, deutet sich Besserung an. Als Alternative steht der Linkshänder aber ebenfalls frühestens nach der Länderspielpause wieder zur Verfügung.

Startseite
ANZEIGE