1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Dritter Saisonsieg wäre die halbe Miete

  6. >

Die Frauen des Tennispark Versmold erwarten in der 2. Tennis-Bundesliga am Sonntag den TC Union Münster auf der Anlage am Caldenhofer Weg.

Dritter Saisonsieg wäre die halbe Miete

Versmold

Die Frauen des Tennispark Versmold können am Sonntag einen großen Schritt in Richtung angestrebten Klassenerhalt in der 2. Tennis-Bundesliga machen. Um 11 Uhr gastiert TC Union Münster am Caldenhofer Weg, der am Freitag beim 3:6 zuhause gegen TC BW Berlin die dritte Niederlage im vierten Spiel kassierte.

Von Klaus Münstermann

Yana Morderger hat ihre Rückenprobleme aus der Vorwoche überwunden und kann am Sonntag für den Tennispark Versmold gegen Union Münster aufschlagen. Foto: Klaus Münstermann

Gelingt den Versmolderinnen, die spielfrei waren, in ihrer vierten Partie der dritte Erfolg, wäre das die halbe Miete. Doch von den Ergebnissen will sich Versmolds Trainer Timo Moos nicht blenden lassen: „Es ist bei anderen Teams nicht anders als bei uns. Man weiß nie, wer alles aufschlagen wird. Die Partie gewinnt aber dadurch an Brisanz, dass sie ein Derby auf WTV-Ebene ist.“ Moos musste am Freitagmittag noch organisieren, wer das Aufgebot für Sonntag komplett macht.

Trainer Timo Moos ist auf der Suche nach der sechsten Spielerin für Sonntag

Fest stand, dass Katharina Gerlach und Julia Wachaczyk bei den US-Open in New York die Qualifikation spielen wollen. Joëlle Steur spielt ein Turnier in Italien und Pemra Ozgen hat sich bei ihrem letzten verletzt. Da trifft es sich gut, dass Yana Morderger ihre Rückenprobleme aus dem Berlin-Spiel überwunden hat und ebenso zur Verfügung steht wie ihre Schwester Tayisiya. Zudem werden Charlotte Römer, Julyette Steur und die Niederländerin Merel Hoedt dabei sein. Einen Platz hatte Moos also noch zu besetzen.

Startseite