1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Duo hofft auf den Klassenerhalt

  6. >

Hövelhofer SV und SuS Westenholz stehen nach zwei Dritteln der Saison auf Abstiegsplätzen der Fußball-Landesliga

Duo hofft auf den Klassenerhalt

Hövelhof/Westenholz

Nach zwei Dritteln der Saison in der Fußball-Landesliga sind weiterhin zwei Vereine aus dem Fußballkreis Paderborn stark abstiegsgefährdet. Trotz Trainerwechseln bei beiden Teams befinden sich der Hövelhofer SV und der SuS Westenholz aktuell auf einem Abstiegsplatz. Beide Teams wechselten nahezu zeitgleich ihre Übungsleiter, und so saßen Frank Ewert und Wilfried Neuschäfer Anfang Februar beim 0:0 im direkten Duell gegeneinander das erste Mal auf dem Chefsessel.

Von Ingo Tschiersch

Frank Ewert, Trainer des Hövelhofer SV, klatscht mit seinem derzeit verletzten Torwart Simon Tepper Foto: André Adomeit

„Als ich diese Aufgabe übernommen habe, habe ich mich mit allen Szenarien eines möglichen Saisonverlaufs beschäftigt. Ich habe eine extrem verunsicherte Mannschaft, die nach einer langen Niederlagenserie körperlich und geistig niedergeschlagen wirkte, übernommen“, sagt Ewert. Der kleine Kader mit wichtigen Spielern, die aus Verletzungsgründen nicht auflaufen konnten, tat sein Übriges. „Ich habe mir gesagt, dass ich das Beste aus den Spielern, die mir zur Verfügung stehen, rausholen muss. Denn im Kader steckt Landesliganiveau, allerdings nicht in der Breite“, so Ewert weiter.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE