1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Ein Auftakt nach Maß

  6. >

Uni Baskets Paderborn starten mit 98:81-Heimsieg über Ehingen Urspring in die neue ProA-Saison

Ein Auftakt nach Maß

Paderborn

Angeführt von einem überragenden Jordan Barnes, haben die Uni Baskets Paderborn am Samstagabend ihre ersten beiden Punkte in der 2. Basketball-Bundesliga ProA eingesackt. Der amerikanische Point Guard markierte vor 812 begeisterten Zuschauern in der Maspernhalle 32 Punkte beim 98:81 (30:27, 20,17, 21:19, 27:18)-Heimerfolg über das Team Ehingen Urspring.

Von Jörg Manthey

Feixende Gesichter nach dem 98:81-Heimsieg der Uni Baskets Paderborn, von links: Jens Großmann, Foto: Jörg Manthey

„Ein guter Einstand. Wir hatten das Spiel durchgehend im Griff“, urteilte Geschäftsführer Dominik Meyer zufrieden. Headcoach Steven Esterkamp gefiel vor allem die Defensivleistung in der zweiten Hälfte. „Wir haben sehr gut zusammengespielt.“

Jackson Trapp beendete die Partie so, wie er sie begonnen hatte: Mit einem Dreier. Die Uni Baskets zogen über 5:0 auf 10:2 davon. Der Gegner, der in Josh Price seinen Aktivposten hatte, übernahm in der Folge kurzzeitig die Kontrolle – 17:24. Doch noch vor der Viertelsirene waren die Hausherren wieder am Drücker (30:27) und sollten die Führung nicht mehr aus der Hand geben.

Auch wenn es noch ein bisschen knifflig werden sollte. Zur Pause hieß es nur 50:44. Im engen dritten Viertel wurde Esterkamp sogar sauer. „Wir haben schlecht verteidigt und vorne nur Distanzschüsse probiert, statt zum Korb durchzubrechen.“ Beim Stand von 67:63 fehlte es dem jungen Team Ehingen Urspring an der Qualität und an der Kaltschnäuzigkeit, die Paderborner Fehler zu bestrafen.

Der letzte Abschnitt gehörte wieder den Hausherren, die konzentriert das Polster ausbauten – 79:68, 90:74, 95:76. Die Entscheidung.

Verbuchten Barnes und Co. in der ersten Hälfte eine 50-Prozent-Quote bei Distanzschüssen, so stand am eine immer noch gute 41-Prozent-Quote (zwölf von 29). 32 eroberten Defensivrebounds standen nur fünf Offensivrebounds gegenüber. Die Freiwurf-Ausbeute konnte sich sehen lassen: 85 Prozent (22/26). 28 Assists dokumentierten die gute Teamleistung. Der optische Lohn der Teamarbeit: Die Uni Baskets sind erster Spitzenreiter.

Uni Baskets: Buck (8), Barnes (32/7 Dreier), Hemschemeier (10), Neugebauer, Großmann (5/1), Konradt (3/1), Kayer (7), Flanigan (7), Trapp (16/3), Greene (10), Dernbach, Petkovic.

Ehingens erfolgreichster Schütze: Price (29/1).

Startseite