1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Ein historischer Triumph

  6. >

Dressurreiten: Züchter- und Ausbilder Wolfram Wittig aus Rahden arbeitet als Trainer für die dänische Equipe

Ein historischer Triumph

Rahden

Was für ein Einstand für Wolfram Wittig! Der Rahdener als Trainer mit der dänischen Nationalmannschaft den Nationenpreis beim CHIO in Aachen gewonnen. Und er hat noch ein größeres Ziel.

Von Lars Krückemeyer

Wolfram Wittig hat „ein Händchen“ für gute Dressurpferde, hier Flaconi (8) aus eigener Zucht. Inzwischen trainiert der Rahdener die dänische Nationalequipe. Foto: Krückemeyer

Seit Februar gehört der Dressurpferdezüchter und -ausbilder aus Rahden zum Trainerstab der dänischen Nationalequipe und prompt gelang dieser Historisches: Zum ersten Mal gewannen die Skandinavier beim ruhmreichen Turnier CHIO in Aachen den Nationenpreis – vor den erfolgsverwöhnten deutschen Auswahl. „Hut ab vor den vier Reitern, ihre Leistungen waren schon im Vorfeld gut“, sagt der 64-Jährige. „Nur an die Hymne muss ich mich noch gewöhnen.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE