1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Ein lächelnder Vizemeister

  6. >

Damen des Paderborner Squash Clubs verlieren das DM-Finale gegen Frankfurt

Ein lächelnder Vizemeister

Paderborn

Die Hoffnung auf den achten Deutschen Meistertitel – es wäre der sechste Triumph in Serie gewesen – hat sich für die Damen des Paderborner Squash Clubs nicht erfüllt. Doch auch als Vizemeisterinnen hatten sie nach dem letzten Ballwechsel der Endrunde in Duisburg keine Probleme damit, ein überzeugendes Lächeln aufzusetzen und dem neuen Meister SC Monopol Frankfurt zum souveränen Sieg zu gratulieren.

Von Elmar Neumann

Zufriedene Gesichter beim Vizemeister 2022, von links: Trainer Hendrik Vössing, Teammanager Matthias Wolff, Saskia Beinhard, Franziska Hennes, Lea-Iris Murrizi, Physiotherapeut Artur Wunder, Milou van der Heijden, Präsident Andreas Preising, Christine van Rossum und Geschäftsführerin Anna Wedegärtner. Foto: DSQV/Lennard Jessen

„Glückwunsch an die Frankfurterinnen, die verdient gewonnen haben. Um unsere Außenseiterchance im Endspiel zu nutzen, hätte die Tagesform noch ein bisschen besser sein müssen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich unsere Mannschaft sehr, sehr gut verkauft hat“, sagte PSC-Geschäftsführerin Anna Wedegärtner.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE