1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Einstimmig gegen Fusion mit Paderborn und Lippe

  6. >

Tischtenniskreis Höxter/Warburg gibt ein klares Votum ab

Einstimmig gegen Fusion mit Paderborn und Lippe

Bühne.

Einigkeit herrscht beim Kreisjugendtag und bei der Kreisversammlung des Tischtenniskreises Höxter/Warburg am Dienstagabend in der Bühner Alsterhalle – und das gleich in doppelter Hinsicht: Der Kreisvorstand wird von allen anwesenden Vereinsvertretern wiedergewählt. Die geplante Strukturreform wird zudem zu 100 Prozent abgelehnt.

Von Jens Zirklewsk

Sie lenken und leiten den Tischtenniskreis (von links): Gaby Daly, Thorsten Justus, Jan Schwerdtfeger, Michael Ewers, Hans-Joachim Fietz (Ehrenvorsitzender), Mattias Atteln, Dirk Pies, Wolfgang Klare, Jens Zirklewski, Heinz Degner, Maria Oeynhausen, Karsten Willeke und Jan Ewe. Foto: Jens Zirklewski

„Es liegt eine schwere Zeit hinter uns. Erstmals in unserer Geschichte konnten wir eine Saison nicht zu Ende spielen, sondern mussten sie abbrechen“, blickte Wolfgang Klare zurück. Der TT-Kreisvorsitzende begrüßte neben den Vereinsvertretern Borgentreichs Bürgermeister Nicolas Aisch sowie Reiner Stuhldreyer, den Vorsitzenden des Kreissportbundes Höxter. Willi Waldeyer, Ortsvorsteher vom Ausrichterdorf Bühne, gehörte zudem zu den Gästen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!