1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Er setzt auf einen starken Endspurt

  6. >

Leichtathletik: Lütmarsener Sebastian Brandt startet bei Senioren-Weltmeisterschaft in Finnland

Er setzt auf einen starken Endspurt

Lütmarsen

Mit Selbstvertrauen ist er am vergangenen Donnerstag nach Finnland geflogen. Hoch motiviert und gut in Form startet Sebastian Brandt (Non-Stop-Ultra Brakel) an diesem Samstag, 9. Juli, in Tampere bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft der Senioren über 3000 Meter Hindernis in der Altersklasse Männer (M) 40.

Von Günter Sarrazin

Auf dem Sprung: Sebastian Brandt möchte in Finnland über 3000 Meter Hindernis den Kreisrekord in der M40-Klasse knacken und unter den Top-5 landen. Foto: Privat

„Ich hoffe, unter die ersten Fünf zu kommen, kenne die Konkurrenz allerdings nicht. Es sind unter anderem Amerikaner und Franzosen dabei, die schätze ich stark ein“, sagt der Lütmarsener. Sein Ziel ist es, unter einer Zeit von zehn Minuten und 15 Sekunden zu bleiben. Die Bestzeit des 40-jährigen Mittelstreckenläufers über 3000 Meter Hindernis liegt bei 9:21,44 Minuten. Die hat er im Jahr 2006 in Kamen aufgestellt. „Das ist lange her“, lächelt Brandt. Mit der Bestzeit hält er in seiner Spezialdisziplin noch heute den Kreisrekord in der Männerhauptklasse. Im Mai dieses Jahres knackte der Grundschullehrer in Rheine mit 10:33 Minuten den Kreisrekord in der M40-Klasse. Das möchte er jetzt toppen: „Deshalb starte ich in Finnland.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE