1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Es ist mein Herbst-Highlight“

  6. >

Triathlon: Garvin Krug blickt auf erfolgreiche Wettkämpfe und startet erstmals beim Hermannslauf

„Es ist mein Herbst-Highlight“

Warburg

Garvin Krug strahlt. Mit seinen Teamkollegen zeigt er die Siegerfaust. Es ist ein Bild des ESV Eintracht Hameln vom Triathlon-Oberliga-Wettkampf in Helmstedt. In der Einzelwertung wurde der frühere Warburger Schwimmer und Fußballer Erster, mit der Mannschaft landete er auf Rang zwei. Diesen Sonntag ist er erstmals beim Hermannslauf dabei.

Von Günter Sarrazin

Garvin Krug (Mitte) und seine Teamkollegen des ESV Hameln zeigen nach dem erfolgreichen Triathlon-Oberliga-Wettkampf in Helmstedt die Siegerfaust. „Ich bin froh, dass ich in dieser Saison noch Wettkämpfe absolvieren konnte“, Foto: Privat

„In Helmstedt hat für mich ein Wettkampfblock von drei Veranstaltungen an drei Wochenenden begonnen“, berichtet der 40-jährige Familienvater. In der Triathlon-Sprintdistanz mit 600 Metern Schwimmen, 21 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern Laufen auf stark profilierten Strecken gewann Garvin Krug in der Zeit von 1:02:14 Stunden die Einzelwertung der Oberliga-Akteure. Die nächste Station war sein bisheriger Wettkampfhöhepunkt 2021. Bei den Niedersächsischen Meisterschaften in Hannover erreichte er Gesamtplatz zwei hinter Lokalmatador Christian Haupt. Der stärkste Triathlet Niedersachsens, der zweimaliger Altersklassen-Weltmeister auf Hawaii ist und auch schon bei den Profis startete, war über 2,5 Kilometer Laufen, 36 Kilometer Rad fahren und zehn Kilometer Laufen dreieinhalb Minuten schneller als Krug (1:34:34 Stunden). „Der ungewöhnliche Dreikampf erklärt sich damit, dass das Schwimmen aufgrund von Blaualgen im Hannoveraner Maschsee abgesagt werden musste“, blickt er zurück.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!