1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Es ist noch Luft nach oben“

  6. >

Fußball-Landesliga: Nieheimer und Brakeler Trainer sehen in der Rückrunde Verbesserungspotential in ihren Teams

„Es ist noch Luft nach oben“

Nieheim/Brakel

Der FC Nieheim startet als erste heimische Fußballmannschaft aus der Winterpause. Schon an diesem Sonntag ist der Landesligist im Nachholspiel gegen den TuS Dornberg gefordert. Am kommenden Wochenende geht die Saison regulär weiter. Dann steigt auch die Spvg Brakel ins Geschehen ein. Wir haben die Trainer Heiko Bonan (Nieheim) und Haydar Özdemir (Brakel) gebeten, vor dem Start acht Stichworte zu beantworten.

Von Sylvia Rasche

Der FC Nieheim (links: Giovanni Ovenhausen-Martinez) und die Spvg Brakel (rechts: Matti Rohde) haben beide eine ordentliche Landesliga-Hinrunde gespielt. Beide Trainer sehen für die Rückrunde aber noch Luft nach oben. Foto: Sylvia Rasche

Heiko Bonan: „Wir stehen auf Platz fünf. Das ist gemessen an den vielen Problemen der Hinrunde in Ordnung. Durch die zahlreichen Ausfälle haben wir es nicht geschafft, die ganze Qualität, die in diesem Kader steckt, auf den Platz zu bringen. Da ist also noch Luft nach oben.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE