1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Favoritenrolle untermauert

  6. >

Squash: PSC erreicht mit 4:0-Halbfinalsieg über Stuttgart das Endspiel um die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft

Favoritenrolle untermauert

Bremen/Paderborn

Der Paderborner Squash Club hat bei der Endrunde der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in Bremen wie erwartet das Endspiel erreicht. Das Halbfinale am Freitag gegen die Sport-Insel Stuttgart, Vizemeister der Bundesliga-Südstaffel, endete mit einem klaren 4:0-Erfolg. „Auf dem Papier waren wir an jeder Position Favorit und haben es letztendlich auch sicher nach Hause gebracht“, meinte Simon Rösner, der in Bremen den einzigen Satz seines Teams abgab.

Von Jörg Manthey

Simon Rösner (links) verlor den ersten Satz gegen den Schweizer Cedric Kuchen und machte danach kurzen Prozess. Foto: Deutsche Squash Liga

Der PSC packte seine Qualität von Beginn an aus. Lucas Wirths an Position vier machte in der ULC Sportwelt Bremen den Anfang und besorgte im Eiltempo die 1:0-Führung. Gegen den Linkshänder Sanjay Raval, luxemburgischer Nationalspieler, ging er von Beginn an konzentriert zu Werke und zwang seinen Gegner zu Fehlern. Insgesamt gönnte Wirths seinem überforderten Sparringspartner beim 11:1, 11:2, 11:4 lediglich sieben Punkte. „Ich bin am Anfang nicht zu großes Risiko gegangen, habe mein Spiel gemacht und für das Team vorgelegt“, resümierte er.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!