1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. FC Blau-Weiß Weser zieht aus der Bezirksliga zurück

  6. >

Fußball: Fusionsverein sieht in der Kreisliga A die richtige Liga für den Neuaufbau der jungen Mannschaft

FC Blau-Weiß Weser zieht aus der Bezirksliga zurück

Beverungen

Der FC Blau-Weiß Weser zieht seine erste Mannschaft aus der Fußball-Bezirksliga Staffel 3 zurück. Der Fusionsverein will in der kommenden Saison einen Neuanfang in der Kreisliga A starten. „Dazu hat sich die Mannschaft einstimmig entschieden“, sagten Vorsitzender Matthias Bergmann und der Sportliche Leiter und Torwart Dennis Ferranti am Dienstagnachmittag.

Von Günter Sarrazin

„Die Mannschaft hat sich einstimmig für diesem Schritt entschieden“, sagt Wesers Trainer Marcus Menzel Foto: Wenzel

„Wir möchten mit der jungen Mannschaft in der A-Liga einen Neuaufbau machen, so dass wir für spätere Aufgaben auch gewappnet sind “, denkt Bergmann mittelfristig an einen Wiederaufstieg.

Wie berichtet, hat sich der Verein vor zwei Jahren entschlossen, verstärkt auf Eigengewächse zu setzen. „In der Mannschaft mit einigen Routiniers konnten diese in den wegen der Corona-Pandemie abgebrochenen vergangenen beiden Spielzeiten nicht wie gewünscht an die Bezirksliga herangeführt werden“, erklärt Ferranti. „Wir sind immer noch am Anfang der Entwicklung“, ergänzt Trainer Marcus Menzel, der seit zwei Jahren im Amt ist und sich diese Zeit anders vorgestellt hatte. „Für mich ist es die richtige Entscheidung, diesen Neustart frühzeitig und freiwillig in Angriff zu nehmen“, erklärt der 38-Jährige. Wichtiger als in der nächsten Saison in der Bezirksliga zu spielen, sei es, „dass wir die Mannschaft zusammenhalten und entwickeln können“. Die A-Liga sieht er als die richtige Spielklasse für dieses Vorhaben.

Wichtig sei es, dass sich die Spieler im Verein wohl fühlen und auch wieder Erfolgserlebnisse erzielen können. „Dadurch kann die Mannschaft zusammenwachsen und die künftige Herausforderung bestehen“, sagt Bergmann. Die relativ junge Truppe solle nicht überfordert werden.

Die FC Blau-Weiß Weser, der beim Abbruch der Saison 2020/2021 auf einem Abstiegsplatz stand, hat den Rückzug aus der Bezirksliga und den Antrag auf Einordnung in die Kreisliga A gemäß Paragraph 52 der Spielordnung des Westdeutschen Fußball-Verbandes fristgerecht eingereicht. Das entsprechende Schreiben ging an den Verbandsfußball-Ausschussvorsitzenden Reinhold Spohn (Herne), den Vorsitzenden des Sportkreises Höxter Hermann Josef Koch (Bad Driburg) und an Bezirksliga-Staffelleiter Adolf Muhr (Brakel).

„Ob in der Staffel drei in der neuen Saison wieder 16 Mannschaften spielen, nach Wesers Rückzug wären es 15, entscheidet der Verbandsfußballausschuss“, erläutert Muhr. Die weiteren sechs heimischen Teams würden in der Staffel bleiben.

Die erste Mannschaft des FC Blau-Weiß Weser ist seit der Lockerung der Corona-Schutzverordnung wieder im Training. „Dabei herrscht eine gute Stimmung. Man merkt, dass die Jungs Gas geben wollen. Auch sind die Winter- Neuzugänge gut integriert“, berichtet Dennis Ferranti.

„Wir hoffen auf das Verständnis der Mitglieder, der Fans und Sponsoren“, sagt Matthias Bergmann.

Startseite