1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Frank Plock mit „Fantasy“ vorn

  6. >

Reiten: Profi aus dem hessischen Borken gewinnt S*-Springen des Sommerturnieres des RV St. Georg Diemeltal

Frank Plock mit „Fantasy“ vorn

Germete

Frank Plock (RFV Borken) hat auf „Fantasy“ am Sonntag die Springprüfung Klasse S* des großen Reitturnieres in Germete gewonnen. Der Profireiter aus Borken legte mit seiner 13-jährigen Hol-steiner Stute im Stechparcours eine fehlerfreie Runde in 44,32 Minuten hin.

Von Tanja Sauerland

Gut gemacht: Antonia Scholand (links) und ihr Pferd „Chioro“ haben Rang sechs in der Dressurprüfung Klasse A* belegt. Ihre Vereinskameradin Tabea Schmidthals landete mit „Dawson`s Creek“ auf Rang elf. Foto: Tanja Sauerland

Zweite wurde Laura Rochell (RFV Salzkotten) auf „Alvin“. Auf den weiteren Rängen folgten Sebastian Holtgräve-Osthues (RFV Graf Sporck Delbrück) auf „Carpigiana“, Frank Plock (RFV Borken) auf „Miss Picky“ und Jan Kersting (RFV Büren) auf „Castello“. Die abschließende Springprüfung Klasse S* war die schwerste Prüfung und der sportliche Höhepunkt von Reitsport & Show des Reitervereins St. Georg Diemeltal. Sie wurde bei Fehlergleichheit im einmaligen Stechen um den Sieg entschieden. Geritten wurde um den Preis der Heil- und Mineralquellen Germete. Von den 14 Teilnehmern im ersten Umlauf qualifizierten sich vier Paare für den Stechparcours. Bereits der Normalparcours hatte es in sich: Auf einer Länge von 455 Metern mussten die Starter elf Hindernisse und dreizehn Sprünge in der erlaubten Zeit von 78 Sekunden absolvieren. Vor allem das letzte Hindernis, ein luftiger Steilsprung mit flachen Auflagen, war eine besondere Herausforderung. Dort scheiterten viele Duos. Der Stechparcours (erlaubte Zeit: 64 Sekunden) war mit sieben Hindernissen und acht Sprüngen nicht weniger anspruchsvoll.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!