1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Für die Stadt wird es ein Highlight“

  6. >

Handball: Lübbecke will in die 1. Liga

„Für die Stadt wird es ein Highlight“

Lübbecke

Vor der Partie elektrisiert eine Mannschaft eine ganze Region: Zum siebten Mal in der Vereinsgeschichte des Stammvereins TuS Nettelstedt kann der TuS N-Lübbecke in die 1. Handball-Bundesliga aufsteigen. Treue TuS-Fans und prominente Sportler der Region drücken dem TuSN-L die Daumen und erzählen, was ein Aufstieg oder Nichtaufstieg für sie bedeuten würde.

Von Ingo Notz 

„Mehr als überzeugt“ von der Mannschaft: Kai Wiegmann. Foto:

Kai Wiegmann (Fanclub Red Devils): „Es wird ein schweres Spiel, da Ferndorf ein unangenehmer Gegner ist. Nichtsdestotrotz hoffe ich, dass unser Team ihre Leistung und ihre Fähigkeiten auf die Platte bringt und nicht nur einen Punkt, sondern zwei Punkte holt. Unser TuS steigt auf, weil es die Mannschaft nach dieser Saison mehr als verdient hat. Sie tritt trotz Rückschläge als Einheit auf. Der Erfolg bis jetzt resultiert aus einer mannschaftlichen Geschlossenheit und Leistung. Natürlich ragten in Spiele immer mal Einzelne hervor, aber es hat bisher das Kollektiv mit dem guten Trainerteam geschafft. Eine Einheit — und weil dieses Team, dieser Verein und diese Region den Aufstieg verdient haben. Der Spruch/Slogan sagt alles, was der Aufstieg für Lübbecke bedeutet: Eine Stadt, eine Region: Wir sind Handballtradition. Für die Stadt, für das Lübbecker Umfeld und dem TuS wird es ein Highlight. Der TuS wäre nach nach Jahren wieder im Oberhaus. Beim Aufstieg wünsche ich mir von allen Beteiligten (Verantwortliche, Sponsoren und uns Fans), dass wir trotz möglicher Niederlagen ruhig bleiben, dieses Jahr genießen und zum Schluss ein weiteres Jahr 1. Liga genießen können. Aber erst einmal muss der Schritt Samstag gegangen werden.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!