1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Furioser Endspurt bleibt unbelohnt

  6. >

Untouchables verlieren in Bonn 3:8 und 10:11

Furioser Endspurt bleibt unbelohnt

Paderborn

Auch den Untouchables Paderborn ist es nicht gelungen, den Bonn Capitals die erste Saisonniederlage zuzufügen. Das Team von Headcoach Jendrick Speer musste sich im Stadion Rheinaue zwei Mal geschlagen geben, hinterließ mit einer spektakulären Aufholjagd in Spiel zwei jedoch einen bleibenden Eindruck. Am Samstag hieß es 3:8, am Sonntag 10:11.

Elmar Neumann

Ein 2-Run-Double von Phildrick Llewellyn, aus dem Marco Cardoso und der frisch verpflichtete Venezolaner Jose Martinez (24/Infield) Zählbares machten, sowie Llewellyns Run nach einem Error bescherten den Gästen ein frühes 3:0. „Wir haben sehr gut angefangen und waren entsprechend optimistisch“, sagte Speer. Der Vorsprung hatte auch nach drei Spielabschnitten Bestand, aber dann reihten sich einige Ereignisse aneinander, die in einer krachenden Wende gipfelten: Zunächst mussten die Untouchables den Ausfall eines zweiten Nationalspielers verkraften. Während Nadir Ljatifi ob seiner Rückenprobleme ohnehin nicht zur Verfügung stand, war es bei Marco Cardoso eine Armverletzung, die das vorzeitige Ende des Arbeitstages bedeutete. So musste der 21-Jährige tatenlos mitansehen, wie im vierten Inning ein Bonner Homerun-Hagel über die Seinen hereinbrach. Innerhalb kürzester Zeit machten Terrell Joyce, Daniel Lamb-Hunt und Kevin van Meensel aus dem 0:3 ein 4:3. Am Ende des vierten Abschnitts stand es 6:3 für den Vizemeister und von der Zuversicht in Reihen der U‘s war nicht mehr viel geblieben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!