1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. FC Peckelsheim/Eissen/Löwen: „Fußballerisch verbessern“

  6. >

Fußball: FC Peckelsheim/Eissen/Löwen startet in die zehnte Bezirksligasaison

„Fußballerisch verbessern“

Peckelsheim/Eissen/Löwen

In seine zehnte Fußball-Bezirksliga-Saison in Folge startet der FC Peckelsheim/Eissen/Löwen und möchte sich zum runden Jahrestag im guten Mittelfeld der Tabelle festsetzen. „Erst einmal geht es darum, den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern“, betont Trainer Matthias Rebmann.

Von Alexander Bendfeld

Der FC Peckelsheim/Eissen/Löwen will den Klassenerhalt schnell erledigen und sich fußballerisch weiterentwickeln. Das Team hinten von links: Vorsitzender Manfred Hahne, Leon Norberts, Pascal Knoke, Kai Stolte, Bastian Engemann, Timo Koch, Nils Melcher, Joachim Gievers, Trainer Matthias Rebmann vorne von links: Lucas Hahne, Jonas Güthoff, Julius Gockeln, Simon Störmer, Till Sickes, Marek Vogt, Kevin Meinert und Fabian Sören Hölscher Foto: Alexander Bendfeld

Verloren haben die Peckelsheimer mit Paboy Fanneh allerdings ihren torgefährlichsten Spieler der Vorsaison. „Paboy wechselt nach Bad Lippspringe, da er mittlerweile dort in der Nähe wohnt und den Aufwand des Pendelns nicht dauerhaft betreiben möchte. Zudem hat er den Arbeitgeber gewechselt und wird häufiger auf Montage sein, somit wäre seine Zeit sowieso begrenzt gewesen“, berichtet Peckelsheims Trainer Matthias Rebmann. Außerdem verlassen Torben Sinemus (zurück zur SG Rhoden/Schmillinghausen) und Sigfried Schmitz das Team, wobei Schmitz weiterhin nah an der Mannschaft sein wird. Er engagiert sich im Vorstand des FC P-E-L als Geschäftsführer. „Er war in der Vergangenheit immer wieder verletzt und hat sich daher entschieden, seine Schuhe an den Nagel zu hängen“, weiß Matthias Rebmann.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE