1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Gewinnen – fürs Gefühl“

  6. >

Volleyball: Drittliga-Damen von VoR Paderborn am Wochenende zweimal gefordert

„Gewinnen – fürs Gefühl“

Paderborn

Nach fünfwöchiger Spielpause nähert sich für die Volleyballfrauen des VoR Paderborn mit Riesenschritten das Ende der regulären Runde. Ob die Euphorie des ersten Saison-Dreiers, dem 3:1-Sieg über Blau-Weiß Aasee, den Jahreswechsel wohl überlebt hat?

Von Jörg Manthey

VoR-Trainer Ali Hobst und seine Mannschaft sind am Wochenende gleich zweimal gefordert. Foto: Joachim Schrick

Denn den VoR-Frauen bieten sich an diesem Wochenende gleich zwei Möglichkeiten, die Tabellenoptik aufzuhübschen. Das wird am Freitagabend fraglos ein schwieriges Unterfangen, wenn sich das Schlusslicht beim aktuellen Zweiten FCJ Köln II vorstellt (20 Uhr). Tags darauf (Sa., 20 Uhr) erscheint der TSV Bayer Leverkusen II in der Sporthalle des Pelizaeus-Gymnasiums. „Natürlich wollen wir aus Köln Zählbares mitbringen, allein schon fürs Gefühl. Jeder Satzgewinn ist wichtig. Das wären Big Points“, sagt Trainer Ali Hobst. „Die Qualität ist da. Die Mädels sind trainingsfleißig und hochmotiviert. Wir lieben den Sport. Alle freuen sich, dass es endlich wieder um etwas geht.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE