1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Hamlet hat sein Potenzial gezeigt“

  6. >

Springreiten: Anncatrin Redder in Delbrück erfolgreich

„Hamlet hat sein Potenzial gezeigt“

Kreis Höxter

Die heimischen Springreiterinnen und Springreiter haben beim Profi-Turnier in Delbrück abgesahnt. Allen voran setzte Anncatrin Redder von der RSG Eggeland Alhausen die Erfolgsserie mit ihrem „Hogwarts High Point“ fort. Das Duo belegte in der schwersten Prüfung in Delbrück, einem S*-Springen, Platz zwei.

Lena Brinkmann

Die Erfolgsserie geht weiter: Die Alhausenerin Anncatrin Redder wird mit „Hogwarts High Point“, den sie auch „Hamlet“ nennt, Zweite im S*-Springen in Delbrück. Foto: Lena Brinkmann

Alles, was in der Region an Berufsreitern Rang und Namen hat, geht momentan auf den coronabedingt eigens für Profis veranstalteten Turnieren an den Start. Im tageshöchsten S*-Springen in Delbrück musste sich Anncatrin Redder am Ende nur dem aus Niedersachsen angereisten Manuel Feldmann geschlagen geben. Nach bereits tollen Platzierungen in schweren Prüfungen auf den vergangenen Turnieren zeigt der erst achtjährige „Hogwarts High Point“ eine beeindruckende Entwicklung. Das macht seine Reiterin Anncatrin Redder mächtig stolz: „Hamlet hat in einer sehr schnellen Runde sein Potenzial gezeigt. Diese Leistung im S-Springen mit einem selbst gezogenen und ausgebildeten Pferd zu erreichen, freut mich umso mehr.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!