1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Holländische „Heißkiste“: Rutger ten Velde kommt zum TuS N-Lübbecke

  6. >

Nachfolger von Jan-Eric Speckmann auf Linksaußen gefunden

Holländische „Heißkiste“: Rutger ten Velde kommt zum TuS N-Lübbecke

Lübbecke

Handball-Bundesligist TuS N-Lübbecke hat mit Rutger ten Velde den Nachfolger für Jan-Eric Speckmann auf Linksaußen gefunden. „Er ist eine absolute Heißkiste und genau der Typ Spieler, den wir suchen“, sagt der Sportliche Leiter Rolf Hermann über den Holländer.

Von Alexander Grohmann

Bringt die nötigen Emotionen mit: Linksaußen Rutger ten Velde will ab Sommer die Fans des TuS N-Lübbecke begeistern. Der holländische Nationalspieler wechselt nach der Saison vom TuS Ferndorf zum Erstligisten. Foto: Philipp Ising

Ten Velde kommt im Sommer vom Zweitligisten TuS Ferndorf und hat in Lübbecke einen ligaunabhängigen Zweijahresvertrag bis 2024 unterschrieben. „Mit Rutger kommt ein schneller und torgefährlicher Spieler zu uns, der mit seinen 24 Jahren bereits auf sehr viel Zweitligaerfahrung zurückblicken kann“, sagt Hermann über den holländischen Nationalspieler, der zuletzt mit seinen Auftritten bei der EM beim Sportlichen Leiter Eindruck hinterlassen hatte.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE