1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Hüllhorster Mammutprogramm beginnt

  6. >

Handball-Verbandsliga: HSG fährt zum ersten von zehn Spielen in 38 Tagen zur HSG Porta Westfalica

Hüllhorster Mammutprogramm beginnt

Hüllhorst

Nach nach mehr als einem Monat Pause aufgrund von Corona-Infektionen im Team und der Osterferien nimmt die HSG Hüllhorst am Donnerstag, 22. April, mit dem Nachholspiel bei der HSG Porta Westfalica (Anwurf 20.30 Uhr) den Abstiegskampf in der Handball-Verbandsliga wieder auf.

Von Lars Krückemeyer

Torwart Tobias Lengwenus und die HSG Hüllhorst starten ins anspruchsvolle Restprogramm. Foto: Krückemeyer

Und der hat es in sich! Zehn Spiele in 38 Tagen bis zum 29. Mai muss die HSG noch austragen. Was freilich ein Vorteil sein kann, denn als einzige der gefährdeten Mannschaften hat sie erst zwölf Spiele auf dem Konto. „Wir freuen uns dass es wieder losgeht, alle sind heiß“, meint Trainer Sebastian Redeker, der allerdings mit Jan-Philip Schnute und Tobias Lengwenus zwei angeschlagene Torwarte hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE