1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Spvg Brakel im Endspurt zum Ziel

  6. >

Fußball-Landesliga: Brakel besiegt Steinhagen 4:2

Im Endspurt zum Ziel

Brakel

Rechnerisch sind sie noch nicht am Ziel. Trotzdem ist Trainer Haydar Özdemir sicher: „Das war der Klassenerhalt!“. Die Landesliga-Fußballer der Spvg Brakel haben sich mit 4:2-Toren gegen die Spvg Steinhagen durchgesetzt und vier Spieltage vor Schluss nun zehn Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.

Von Sylvia Rasche

Torschützen unter sich: Matti Rohde (rechts) hat die Spvg Brakel gegen Steinhagen mit 1:0 in Führung gebracht, Raphael Polczyk erzielte das wichtige 3:2 nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Gäste. Foto: Sylvia Rasche

Bis der Sieg gegen die Gäste eingetütet war, war allerdings viel Geduld gefragt. „Wir hatten am Ende den längeren Atem“, stellte Özdemir fest. Ein Brakeler Doppelpack in den letzten drei Minuten sorgte für die Erlösung.

So richtig Fahrt nahm die Partie bei sommerlichen Temperaturen erst nach der Pause auf. In der ersten Halbzeit verzeichnete Brakel eine halbe Torchance, Steinhagen hatte zwar mehr Ballbesitz, machte daraus aber nichts.

In der 51. Minute schlug dann Matti Rohde über die linke Seite zu und schloss auch gleich erfolgreich ab. Nachdem Lucas Morzonek in der 53. Minute die Querlatte getroffen hatte, erhöhte Oumar Fofana mit einem schönen Alleingang über die rechte Seite auf 2:0 (57.).

Er gibt keinen Zentimeter Raum verloren: Oumar Fofana hat gegen Steinhagen gleich zwei Tore zum 4:2-Erfolg beigesteuert. Foto: Sylvia Rasche

„Nach der Pause waren wir viel sicherer im Passspiel“, hob Trainer Haydar Özdemir hervor. Allerdings war noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen und Steinhagen wachte mit dem Rücken zur Wand und der Einwechselung des Steinheimers Vadim Thomas regelrecht auf. Der ehemalige Regional- und Oberligaspieler brachte sein Team in der 70. Minute heran, Marvin Hornberg legte kurz darauf nach. Plötzlich war der schöne Vorsprung aus Brakeler Sicht dahin. 2:2.

„In der Phase haben wir Steinhagen leider wieder zurück ins Spiel gebracht“, analysierte Haydar Özdemir.

Stellenweise waren die Gäste, die erst 30 Punkte auf dem Konto haben und somit tief im Abstiegskampf stecken, dem dritten Tor näher als die Brakeler. Doch zum einen machte der etatmäßige zweite Torwart Finn Nolte seine Sache ausgezeichnet und zum anderen schalteten die Gastgeber schnell um, sobald sich die Gelegenheit ergab. „Wir wussten, dass wir die Räume bekommen würden, je länger das Spiel dauert“, erklärte Haydar Özdemir.

Raphael Polczyk in der 87. und Oumar Fofana in der 90. Minute machen den Deckel drauf. Auf dieses Spiel – und ziemlich sicher auch auf den Klassenerhalt. Dass das 4:2 am Ende zu hoch ausgefallen ist, wollte Brakels Trainer gar nicht in Abrede stellen. „Wir haben so oft in dieser Saison gut mitgespielt, ohne belohnt zu werden. Jetzt zählen nur die drei Punkte“, betonte Özdemir nach einer überaus erfolgreichen Woche mit neun Zählern aus drei Spielen.

Spvg Brakel: Nolte, Kleine, Koch, Kling, Polczyk, Brandl (62. Derenthal), Morzonek, Fofana (90. Sommerfeld), Rohde, Wistuba (75. Menie), Rüther (58. Kleinke).

Startseite
ANZEIGE