1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Immer ein knappes Ding

  6. >

Handball-Verbandsliga: Derby zwischen TG Hörste und TuS Brockhagen verspricht Hochspannung

Immer ein knappes Ding

Altkreis

Hochspannung in der Sporthalle Masch: Das Handball-Verbandsligaderby zwischen Gastgeber TG Hörste und TuS Brockhagen betrachten alle Beteiligten als völlig offenes Spiel. Der Blick auf die direkten Duelle in jüngster Vergangenheit bestätigt dies. Das Hinspiel gewann Hörste nach 11:13-Pausenrückstand 29:27. Und im Spieljahr 2018/19 schnappte Brockhagen nach Derbyergebnissen von 23:23 und 19:18 den am Saisonende punktgleichen Hörstern um ein winziges Tor den Aufstieg weg.

Von Gunnar Feicht

Im Hinspiel war Felix Kröger (am Ball) mit dem TuS zunächst kaum aufzuhalten, am Ende siegte aber die TGH. Foto: Gunnar Feicht

„Beide Mannschaften sind überhaupt nicht im Rhythmus“, tut sich TGH-Coach Matthias Baier mit einer Prognose schwer, bevor es am Samstag um 19.30 Uhr losgeht. Baiers Team konnte die Scharte der Derby-Schlappe gegen Steinhagen nicht wie geplant eine Woche später auswetzen. Denn die Partie bei Westfalia Kinderhaus wurde coronabedingt auf Freitag, 11. März, verlegt. Für Brockhagen liegt das bisher letzte Spiel sogar schon gut zweieinhalb Monate zurück (19:30 in Herne). Mit erst sieben absolvierten Partien (dazu die kampflose Niederlage gegen Verl) hat der TuS die wenigsten Begegnungen der Liga absolviert.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE