1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Jetzt erst recht

  6. >

Handball-Verbandsliga: HSG Werther/Borgholzhausen hat der Personalnot getrotzt, ist aber längst nicht gesichert

Jetzt erst recht

Werther/Borgholzhausen

Als Wild-Card-Aufsteiger durfte HSG Werther/Borgholzhauen in der Lockdown-Saison 2020/21 nur zwei Spiele lang Verbandsliga-Erfahrung sammeln. Dass die junge Handball-Crew in der aktuellen Spielzeit der Staffel 1 jetzt nach zehn Partien auf ein ausgeglichenes Punktekonto kommt, ist ein beachtlicher Teilerfolg. Zumal, wenn man das permanente Verletzungspech bedenkt. „Ich bin definitiv mit dem Abschneiden zufrieden“, sagt Trainer Carsten Gahlmann in seiner Zwischenbilanz.

Von Gunnar Feicht

Julian Hoffmann (Nr. 5) und Colin Hoffmann haben mit der HSG viele Rückschläge weggesteckt. Foto: Sören Voss

Erwartung und Status Quo

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE