1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. „Jetzt zählen die Ergebnisse“

  6. >

Fußball-Bezirksliga: SV Höxter ist gegen FC Peckelsheim-Eissen-Löwen gefordert – Dringenberg spielt auf dem Kunstrasen in Neuenheerse

„Jetzt zählen die Ergebnisse“

Kreis Höxter

„Wir müssen uns durchkämpfen“, sagt Uwe Beck. Der Trainer des Fußball-Bezirksligisten SV Höxter blickt auf das Derby gegen den FC Peckelsheim-Eissen-Löwen. Der SV Dringenberg könnte derweil mit dem neunten Saisonsieg an die Tabellenspitze zurückkehren. Die Schmidt-Truppe empfängt den TSC Steinheim am Sonntag in Neuenheerse.

Von Fabian Scholz

Höxters Kapitän Leon Krüger (am Ball) will sich mit seinen Teamkollegen auch gegen den FC Peckelsheim-Eissen-Löwen behaupten. Ertan Erünsal (rechts) und der TSC Steinheim sind derweil am Sonntag gegen den SV Dringenberg in der Außenseiterrolle. Foto: Michael Risse

SV Höxter – FC Peckelsheim-Eissen-Löwen (So., 15.15 Uhr). „Wir befinden uns in einer Phase, in der nicht die fußballerischen Dinge zählen, sondern die Ergebnisse. Wir müssen uns durchkämpfen. Die angespannte Personallage und die allgemeine Form einiger Spieler sind nicht optimal“, sagt Höxters Trainer Uwe Beck. Sein Team wolle aber auch in dieser Situation fleißig Punkte mitnehmen und Peckelsheim besiegen. „Mit den Erfolgen im Rücken, wird dann auch wieder der spielerische Glanz aus dem Saisonstart zurückkehren“, ist Beck überzeugt. Seine Elf könnte mit einem Heimsieg weiterhin um die Tabellenspitze kämpfen. Peckelsheim-Eissen-Löwen auf der anderen Seite braucht im Kampf gegen den Abstieg jeden Punkt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE