1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kein Kaffeekränzchen am Teekotten

  6. >

Fußball: Drei schwierige Auswärtsaufgaben warten auf Peckeloh, Steinhagen und Versmold

Kein Kaffeekränzchen am Teekotten

Altkreis

Tiefdruckgebiete und die allgegenwärtige Pandemie: Für die heimischen Teams oberhalb der Kreisebene begann das Fußballjahr mit Spielausfällen. Nur Landesligist Steinhagen hat ein Unentschieden (nach zweimaliger Führung) in Paderborn auf dem Zettel. Am zweiten Februar-Wochenende wollen alle drei auswärts einen Kavalierstart hinlegen.

Von Gunnar Feicht

Vincent Hall (links) stellt sich mit Peckelohs Defensivabteilung auf Schwerstarbeit ein. Gastgeber Borussia Emsdetten hat auf eigenem Platz schon Spitzenreiter Rödinghausen besiegt. Foto: Gunnar Feicht

Westfalenliga: Borussia Emsdetten - SC Peckeloh. Am Teekotten im Norden der Stadt Emsdetten wartet mit Sicherheit kein Kaffeekränzchen auf die Peckeloher. „Die gegnerische Elf ist körperlich stark und gerade bei den aktuellen Platzverhältnisse ein harter Brocken. Unsere Jungs müssen im Kopf bereit sein, die gestellten Aufgaben zu erfüllen, und wieder den Team Spirit entwickeln, der uns im November ausgezeichnet hat“, sagt SCP-Coach Markus Kleine-Tebbe. Das Hinspiel verlor seine Elf durch einen Konter in der 88. Minute unglücklich 1:2. Borussia hat den Start ins neue Jahr mit 1:4 in Neuenkirchen verpatzt. Aber Peckeloh muss zwei echte Handicaps kompensieren: die coronabedingte Trainingszwangspause von 14 Tagen Ende Januar und den Ausfall wichtiger Akteure wie den Mannek-Brüdern, Weißen, Özdil, Haßheider, Müller und Acikel.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE