1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Keine Corona-Absagen mehr im Amateurfußball

  6. >

Westfälischer Verband ändert die Regel und argumentiert mit aktueller Schutzverordnung

Keine Corona-Absagen mehr im Amateurfußball

Lübbecke.

Am Montag, 28. Montag, erlaubt der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen keine Spielverlegungen mehr aufgrund vom Infektionen innerhalb einer Mannschaft.

Trotz vorliegender Infektionen verbietet der Verband ab Montag Spielverlegungen. Foto: Daniel Karmann

Der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) und der Verbands-Jugend-Ausschuss (VJA) des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) haben die Coronaregeln für den Spielbetrieb angepasst. „Ab Montag, 28. März, werden keine Spiele mehr aufgrund von infizierten Spielern abgesagt. Damit reagiert der Verband auf die aktuelle Coronaschutzverordnung des Landes NRW, die keine Einschränkungen mehr für den Sportbetrieb im Freien vorsieht“, teilt der FLVW mit.

Bislang genügte der Nachweis über drei infizierte Spieler, um eine Partie von der Staffelleitung absagen zu lassen. Dies ist nicht mehr möglich. „Aktive haben mit Gültigkeit der neuen Verordnung wieder uneingeschränkten Zugang zum Sporttreiben im Freien. Wir sehen deshalb keine weitere Notwendigkeit mehr, Spiele wegen Coronafällen abzusagen“, sagt Vizepräsident Manfred Schnieders. Er betont aber auch, dass es Ausnahmen gäbe, zum Beispiel wenn ein Großteil der Mannschaft infiziert sei. Wie sich „ein Großteil“ definiert, teilte der Verband nicht mit.

Startseite
ANZEIGE