1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kevin Holz trifft zum Zittersieg

  6. >

Fußball-Westfalenliga: Delbrücker SC punktet trotz dürftiger Leistung dreifach und bleibt Erster

Kevin Holz trifft zum Zittersieg

Delbrück

Wenn es trotz eines 1:0 (1:0)-Heimsiegs kaum zufriedene Gesichter und eine Spontansage des Trainers auf dem Platz gibt, sagt das viel über die vorangegangenen 90 Minuten aus. Der Delbrücker SC hat sich trotz dürftiger Leistung gegen den Lüner SV drei weitere Punkte gesichert und bleibt Spitzenreiter der Westfalenliga.

Von Mark Heinemann

Aktivposten im Delbrücker Angriff: Dustin Gräwe versuchte immer wieder den Druck zu erhöhen. Foto: Mark Heinemann

„Das Ergebnis war das einzig Positive heute. Die Art und Weise hat mir überhaupt nicht gefallen. Das war teilweise ängstlich und keine gute Balance zwischen Sicherheit und Risiko“, ärgerte sich DSC-Trainer Detlev Dammeier. Zwar hatte Niklas Huschen nach Vorarbeit von Damian Biniek bereits nach 60 Sekunden eine gute Gelegenheit, danach war es für die Gäste aus Lünen, die mit dem letzten personellen Aufgebot angereist waren, allerdings einfach, dem DSC den Zahn zu ziehen. Bei Delbrücker Ballbesitz zogen sich alle Lüner in die eigene Hälfte zurück und lauerten auf Konter. Gelegenheit dazu, gaben die Delbrücker dem Gast einige, doch fehlte es diesem offensiv an Präzision.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE