1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kinder trainieren mit Ex-Profis

  6. >

Fußball: Holsener SV richtet ein Camp für Jungen und Mädchen von 5 bis 15 Jahren aus

Kinder trainieren mit Ex-Profis

Lübbecke

Gewöhnlich wird in Holsen Kreisliga-B-Fußball geboten, doch jetzt wird etwas Großes geplant: Vom 3. bis 5. Juni 2022 soll ein Camp für Jungen und Mädchen von 5 bis 15 Jahren stattfinden. Trainiert werden sie von Ex-Profis wie Thomas von Heesen oder Fatmir Vata.

Von Jan Benedikt Meier

Sie freuen sich bereits auf das Fußballcamp im Juni beim Holsener SV: (von links) Dennis Niemiec, Reiner Selig, Michael Eisenhauer, Phillip Bethke, Fatmir Vata, Thomas von Heesen, Peter Söhlmann und Jürgen Holletzek. Foto: Meier

Bei aller Prominenz ist Campleiter Jürgen Holletzek (Hollyvent Sportmarketing) vor allem eines wichtig: „Du kannst in drei Tagen keinen Bundesligaspieler entwickeln, aber du kannst Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Es geht um den Spaß, und darum, Kindern in Zeiten von Corona etwas zu bieten.“

Seit geraumer Zeit möchte Phillip Bethke (Geschäftsführer Dachkeramik Meyer-Holsen) Kindern und Jugendlichen aus der Region etwas bieten, mit im Boot sitzt sein guter Freund Michael Eisenhauer (Geschäftsführer „Eisendicht“). Im neuen Sportlerheim des Holsener SV trafen sich kürzlich die Organisatoren mit Fatmir Vata und Thomas von Heesen.

Fragerunde und Fußball-Quiz

Im Camp werden die Kinder in vier jeweils zweistündigen Einheiten von den ehemaligen Profis trainiert. Von Heesen: „Für uns Trainer ist es auch immer wieder neu, herausfordernd und witzig. Wir sagen den Kindern: Ihr seid wichtig, nicht wir. Da stehen wir total dahinter. Es wird kein 0815-Training, wir sind sehr innovativ.“ Neben einem Torwarttraining (ab fünf Torhütern) gibt es beispielsweise einen Technikparcours, in dem die Kinder ihre Schussstärke messen können. Abseits des Platzes wird es ein Fußball-Quiz und eine Gesprächsrunde mit den Trainern geben. Dann können auch Eltern oder Vereinsmitglieder fragen.

Die Fußballschule selbst gibt es bereits seit mehr als 20 Jahren, bisher haben mehr als 80.000 Kinder teilgenommen. „Wir würden den Dortmunder Signal-Iduna Park fast voll kriegen“, schmunzelt Holletzek. Wenn es nach ihm und den Verantwortlichen des Vereins geht, soll es in den nächsten Jahren regelmäßig Camps in Holsen geben.

„Die Teilnahmegebühr beträgt pro Kind durch den Zuschuss der Sponsoren Meyer-Holsen und Eisendicht 79,99 Euro statt 109,99. Essen und Getränke sind ebenso inklusive wie eine komplette Trainingsausrüstung. Die Kinder bekommen außerdem neben Pokalen, Urkunden und Preisen Eintrittskartengutscheine für das Deutsche Fußball Museum in Dortmund und für das Fort-Fun-Abenteuerland im Sauerland. Die Fußballschule bietet etwa acht bis zehn Wochen vor Campbeginn ein kostenloses Demonstrationstraining“, heißt es.

Anmeldungen sind bereits im Internet auf der Seite www.hollyvent.de möglich.

Startseite
ANZEIGE