1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. K.o. in der Nachspielzeit

  6. >

Fußball-Westfalenliga: Preußen Espelkamp unterliegt der Spvgg. Erkenschwick 0:1

K.o. in der Nachspielzeit

Espelkamp

Es war eines dieser berühmten Spiele, das noch Stunden hätte dauern können, ohne dass Preußen Espelkamp wohl ein Tor erzielt hätte. Um so bitterer, dass die Gäste von der Spvgg. Erkenschwick in der zweiten Minute der Nachspielzeit nach einer Standardsituation mit einem unhaltbaren Kopfball zum 1:0 auch noch alle drei Punkte mitnahmen.

Von Lars Krückemeyer

Espelkamps Julian Stöckner (2. von rechts) gewinnt zwar dieses Kopfballduell, doch am Ende jubelt die Spvgg. Erkenschwick über einen 1:0-Sieg. Foto: Pollex

„Dieses Spiel hätten wir niemals verlieren dürfen, mit dem 0:0 wäre ich zufrieden gewesen“, urteilte Trainer Andreas Brandwein. Besonders sauer war er über die entscheidende Szene. Dem Tor vorausgegangen war ein Foul von Rene Freimuth auf rechten Abwehrseite. „Es war klar besprochen, dass wir da nicht Foul spielen. Der Kopfball war dann nicht zu verteidigen“, sagte Brandwein.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE