1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Kreatives Chaos im Angriff

  6. >

Basketball: „Oldies“ des SC Grün-Weiß Paderborn Dritter bei Deutscher Ü55-Meisterschaft

Kreatives Chaos im Angriff

Paderborn

Ein märchenhafter Auftritt: Die Paderborner Basketball-Oldies haben bei der Deutschen Meisterschaft der Altersklasse Ü55 in Hochheim am Main ihre eigene Cinderella-Story geschrieben. Als DM-Neuling gewann der SC Grün-Weiß dank eines 36:32 im Spiel um den dritten Platz gegen die SG Feuerbach/Remseck die Bronzemedaille. Das erste Mal, dass ein Paderborner Basketballteam bei einer Senioren-DM auf dem Treppchen landete.

Jubelnde Ü55-Oldies des SC Grün-Weiß (von links): Burkhard Kniesburges, Detlef Tipp, Stephan Böttger, Christoph Bartels, Thomas Schroedter, Hans Peter Tipp, Reinhard Ellenbürger, Christian Raulf, Arnold Herrmann, Frank Roggon und Alex Flekler. Foto: Kirsten Heckmann/Pro-Basketball

„Wir hatten auf einen Platz unter den besten Acht und die automatische Qualifikation für die Endrunde 2023 gehofft. Aber mit einer Medaille haben wir niemals gerechnet“, sagte Spielertrainer Hans Peter Tipp, der das Coachen in Hochheim Christoph Bartels überließ. Der Landesliga-Trainer des SC Borchen hatte sich zum Auftakt am Sprunggelenk verletzt und war als Spieler ausgefallen.

Nachdem die Paderborner in der Gruppenphase mit zwei Siegen und einer Niederlage die Qualifikation für 2023 perfekt gemacht hatten, forderte Bartels vor dem Viertelfinale gegen die KuSG Leimen letzte Energiereserven ein: „Ihr habt die Wahl, um die bedeutungslosen Plätze fünf bis acht zu spielen oder weiter als Cinderella-Team zu tanzen. Mir gefiele Cinderella deutlich besser.“

Und auch im vierten Spiel des ersten DM-Tages entschieden sich die Grün-Weißen fürs Tanzen. Dank ihrer unorthodoxen Mischung aus „kreativem Chaos“ im Angriff und taktischer Disziplin in der Abwehr holten sie sich mit 35:23 auch diesen Sieg und durften am zweiten Turniertag im Halbfinale um die Medaillen spielen.

Dort war beim 21:25 der spätere Deutsche Meister Breitengüßbach/Erlangen/Bayreuth lediglich eine Nuance besser. „Wir hatten unsere Chancen, haben sie aber nicht genutzt“, resümierte Bartels, bevor sich die Grün-Weißen im kleinen Endspiel mit Bronze belohnten.

Startseite
ANZEIGE