1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Sophia Klee wechselt zum Aufsteiger

  8. >

Tischtennis: Bad Driburgerin hat neuen Verein gefunden

Sophia Klee wechselt zum Aufsteiger

Bad Driburg (WB). Die Bad Driburger Tischtennis-Bundesligaspielerin Sophia Klee hat einen neuen Verein gefunden. Nach dem Rückzug der Badestädterinnen spielt die 16-Jährige in der kommenden Saison für den Aufsteiger ESV Weil am Rhein.

Sylvia Rasche

Nach dem Bundesliga-Rückzug verabschiedet sich Sophia Klee aus Bad Driburg und wechselt nach Weil. Foto: Sylvia Rasche

„Wir haben sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen in Weil geführt. Im Verein herrscht nach dem Aufstieg eine große Aufbruchstimmung“, berichtet Sophias Vater Jürgen Klee.

Weil mit familiärer Atmosphäre

Außerdem zeichne den ESV Weil genau die familiäre Atmosphäre aus, die seine Tochter auch in Bad Driburg so geschätzt habe.

Als 14-Jährige hatte Sophia Klee beim TuS ihr Bundesliga-Debüt gefeiert und sich seitdem zu einer der bilanzbesten Spielerinnen des unteren Paarkreuzes entwickelt. In der vor vier Wochen abgebrochenen Saison wurde sie mit dem TuS Deutscher Vizemeister und erspielte sich eine starke 11:4-Einzel-Bilanz.

In ihrem neuen Club wird sie auch auf eine alte Bekannte treffen. Spitzenspielerin Ievgeniia Vasylieva kennt sie schon aus deren Baunataler Zeiten.

Fitness im Home-Office

Während der aktuellen Corona-Pause hält sich die 16-Jährige zu Hause fit. Eine Platte und eine Ballmaschine befinden sich im Keller ihres Elternhauses in Kassel. Mindestens zwei Einheiten am Tag absolviert die dreifache Deutsche Jugendmeisterin und amtierende U18-Team-Europameisterin dort aktuell im „Home-Office“. Dazu kommt das „Home-Schooling“, das für die Gymnasiastin allerdings längs zur Gewohnheit geworden ist. Durch zahlreiche nationale und internationale Termine sammelt sie so viele Fehlstunden in der Schule, dass sie bisher schon regelmäßig von ihren Lehrern online mit Aufgaben versorgt worden ist. Im Frühjahr 2021 stehen für sie die Abiturprüfungen an.

Bis dahin will sie mit dem ESV Weil eine starke Bundesliga-Saison hinlegen.

Statt der 80 Kilometer nach Bad Driburg, muss sie dafür zu den Heimspielen künftig allerdings 500 Kilometer in den äußersten Südwesten Deutschlands zurücklegen. „Das bekommen wir hin. Es fährt ja auch ein Zug direkt von Kassel nach Basel“, sagt Vater Jürgen Klee, der in Bad Driburg jedes Spiel dabei war und auch in Weil direkt an der Grenze zur Schweiz Stammgast sein wird.

Driburg dürfte in der Saison 2021/2022 in der 2. Liga spielen

Der TuS Bad Driburg indes wird in der kommenden Spielzeit als erster Absteiger in der Bundesliga-Tabelle geführt werden. Da Manager Franz-Josef Lingens das Team erst nach dem Meldetermin zurückgezogen hat, gehört der Bundesligaplatz offiziell den Badestädtern. Dadurch bleibt sogar die Hintertür offen, in der Saison 2021/2022 in der 2. Bundesliga einen Neuanfang zu starten.

Startseite