1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Bad-driburg
  6. >
  7. Zirklewski triumphiert

  8. >

Beim 45. Iburgturnier in Bad Driburg trumpft Tischtennis-Crack des SV Menne auf

Zirklewski triumphiert

Bad Driburg  (WB). Beim 45. Iburg-Tischtennisturnier des TuS Bad Driburg gibt es am zweiten Tag tolle Ballwechsel und spannende Duelle. Bei den Herren B holt sich Jens ­Zirklewski vom SV Menne souverän den Titel. Bei den Herren D triumphiert Alois Holtgrewe vom Gastgeber TuS Bad Driburg. Bei den Herren F jubelt Youngster David Liebrecht vom TTV Höxter über Platz eins. Bei den Mädchen B ist Mona Schmitz vom TTV Daseburg die glückliche Siegerin.

Fabian Scholz

Konzentriert beim Aufschlag und aufmerksam über das gesamte Turnier hinweg: Jens Zirklewski vom SV Menne dominiert die Konkurrenz bei den Herren B und setzt sich im Finale souverän 3:0 gegen Igor Neufeld vom Warendorfer SU durch. Foto: Fabian Scholz

111 Tischtennisspieler waren am zweiten Tag in Bad Driburg dabei. Damit begrüßte der TuS Bad Driburg an den beiden Tagen 258 Aktive. »Das liegt auf Vorjahresniveau«, berichtete Wilfried Schröder, Tischtennis-Abteilungsleiter beim TuS Bad Driburg.

Herren B

Jens Zirklewski war unschlagbar. Der Akteur des SV Menne gewann das Finale souverän 3:0 gegen Igor Neufeld vom Warendorfer SU. Im gesamten Turnier gab Zirklewski ganze zwei Sätze ab. Im Doppel behaupteten sich Patrick Dirks vom TTS Detmold und Sandor Tejgel vom TTC Turflon Werl im Endspiel 3:2 gegen Peter Freder (TTC Hagen) und Stephan Keitel (SG Lenglern). Für die Lokalmatadoren Leon Geminger vom TuS Bad Driburg und Jens Zirklewski vom SV Menne war nach einer packenden Partie und einem 2:3 nach dem Halbfinale gegen Freder und Keitel Schluss.

Herren D

Alois Holtgrewe spielte ein starkes Turnier und ergatterte verdient Rang eins. Im Finale besiegte der Bad Driburger Holtgrewe Cavit Gündüz vom TTS Bad Lippspringe mit 3:1-Sätzen. Dirk Sommer (DJK Adler Brakel) war im Halbfinale knapp mit 2:3-Sätzen an Gündüz gescheitert. Im Doppel triumphierten Cavit Gündüz und Christoph Görtz vom TTS Bad Lippspringe 3:2 gegen Alois Holtgrewe vom TuS Bad Driburg und Josef Seewald vom SV Menne. Christof Stallmeister (SV Bonenburg) und Patrick Brechtken (TTG Ikenhausen) hatten es bis ins Halbfinale geschafft.

Herren F

Youngster David Liebrecht jubelte nach einem 3:1-Finalsieg gegen Raffael Ribeiro vom TSV Schwalenberg. »Nach schwachem Turnierstart habe ich mich kontinuierlich gesteigert«, war Liebrecht glücklich. Im Halbfinale war der erst 15-jährige Höxteraner gegen den 69-jährigen Altmeister Paul Ahlemeyer vom SV RW Rentfeld 3:1 erfolgreich gewesen. Im Doppel entpuppten sich Andreas ­Ruhnau vom SV Vörden und Johan Yorek Petri vom SC GW Paderborn als die Besten. Im Finale setzte sich das Duo 3:1 gegen Ladislav Neumann (Driburg) und Torben Enriquez Vega (Rentfeld) durch.

Senioren

Martina Mettig und Markus Spieker vom TuS Bad Driburg schieden bereits in der Vorrunde aus. Stephan Keitel vom SG Lenglern bezwang im Finale Peter Freda vom TTC Hagen knapp mit 3:2-Sätzen. Im Doppel jubelten Stephan Keitel vom SG Lenglern und Ludger Terhechte vom TV Einigkeit Langenberg nach einem 3:2 gegen Peter Freda (TTC Hagen) und Gorden Weißenborn (VfB Doberlug-Kirchhain) über Platz eins.

Jungen B

Niclas Fischer vom TSVE Bielefeld gewann das Endspiel 3:0 gegen Carl Constien vom VfL Hiddesen-Pivitsheide. Der Bad Driburger Hassan Kamareddine war im Halbfinale an Fischer gescheitert. Im Doppel siegten der Driburger Hassan Kamareddine und Carl Constien vom VfL Hiddesen-Pivitsheide nach zwei siegreichen Spielen.

Mädchen B

Mona Schmitz ließ Sophia Ruhm vom MTV Holzminden keine Chance – 3:0 hieß es für das Talent des TTV GW Daseburg. Dritte wurde Laura Stickeln, die ebenfalls für Daseburg aufschlägt. Im Doppel waren die Daseburgerinnen ebenfalls nicht zu stoppen: Schmitz und Stickeln setzten sich im Endspiel gegen Selina Korritke und Sophie Harz vom TTV Horn-Bad Meinberg 3:0 durch.

Startseite