1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Beverungen
  6. >
  7. »Die Euphorie mitnehmen«

  8. >

B-Liga-Aufsteiger SC Herstelle freut sich auf neue Herausforderung

»Die Euphorie mitnehmen«

Herstelle (WB). Das Saisonziel des Hersteller SC lautet ganz klar Klassenerhalt. »Die Stimmung in der Mannschaft ist super. Wir wollen die Euphorie vom Aufstieg mit in die Saison nehmen«, sagt Andreas Kleinschmidt, Trainer des HSC.

Charlotte Fricke

Aufsteiger SC Herstelle freut sich auf die neue Herausforderung in der Kreisliga B Süd und will den Klassenerhalt erreichen: Das Team hinten von links: Trainer Andreas Kleinschmidt, Dennis Hagemann, Dennis Ortmann, Marcel Peters, Yannick Rehmet, Niklas Kempowski, Max Schneider (Kapitän), Dominik Böhm und Kevin Stoll sowie vorne von links: Tiago Albuquerque Mendes, Patrick Lesik, Marc Fuhrmann, Alpay Sirin, Robert Schoppa, Mohmed Hosen, Anil Okur und Marcelo Martins Chaves. Auf dem Foto fehlen: Dirk Niemann, Hendrik Haneke, Anter Dizwar, Joao Paulo Viera Magalhaes und Fabian Kleinschmidt Foto: Charlotte Fricke

Der C-Liga-Aufsteiger will sich in der Kreisliga B Süd erst einmal zurechtfinden. In der Vorbereitung und im Pokal haben die Hersteller schon gezeigt, dass sie das Zeug dazu haben. Ein Sieg gegen A-Ligist FC Stahle und ein Unentschieden gegen Bezirksliga-Absteiger Holzminden beim Allersheimer Cup ließen aufhorchen, dazu kam ein knappes 3:4 im Kreispokal gegen den A-Ligisten SV Brenkhausen/Bosseborn.

Ein Testspiel gegen den niedersächsischen TSV Wahmbeck haben die Hersteller 5:1 gewonnen. »Morgens vor dem Spiel hatten wir schon trainiert, nachmittags waren wir dann für das Spiel bereit«, berichtet Andreas Kleinschmidt.

Aufstiegskader durch zwei Neuzugänge verstärkt

Kleinschmidt, ehemaliger Torwart mit Bezirksliga-Erfahrung, geht jetzt in seine vierte Saison als Trainer des SC. Der Aufstiegskader wird durch zwei Neuzugänge verstärkt: Torwart Alpay Sirin kommt vom FC Blau-Weiß Weser, Stürmer Dominik Böhm vom MTV Fürstenberg. Maik Leonard hat das Team in Richtung SSV Würgassen verlassen.

»Mit einem Durchschnittsalter von 22 Jahren haben wir ein recht junges Team«, so Kleinschmidt. »Man spürt die Motivation aller Spieler, da immer mindestens 13 bis 14 Leute zum Training kommen«, ergänzt er.

Zum Start zwei Heimspiele

Mit dem Abstieg möchten er und sein Team am liebsten schon früh nichts zu tun bekommen. Los geht es gleich mit zwei Heimspielen gegen die SG Nörde/Ossendorf am kommenden Sonntag und gegen den FC Peckelsheim/Eissen/Löwen am folgenden Freitag.

Als Favoriten sieht »Pele« Kleinschmidt den TuS Willebadessen, die SG Bühne/Körbecke und die SG Dalhausen/Tietelsen/Rothe. »Aber auch auf die SG Borgholz/Natzungen/Manrode bin ich gespannt« betont der Coach, der mit einem Augenzwinkern Werbung für die Heimspiele seines Team aus ungewöhnlicher Perspektive betreibt: »Unser Sportplatz hat die höchsten Stehplätze Deutschlands. Wer will, kann unsere Spiele vom Weser-Skywalk aus verfolgen...«

Das Personlbuch:

Neuzugänge: Alpay Sirin (FC Blau-Weiß Weser), Dominik Böhm (MTV Fürstenberg)

Abgänge: Maik Leonard (SSV Würgassen)

Torwart: Robert Schoppa (20), Alpay Sirin (22)

Abwehr: Hendrik Haneke (26), Yannick Rehmet (27), Max Schneider (22), Niklas Kempowski (20), Dirk Niemann (24), Joao Paulo Viera Magalhaes (28), Dennis Hagemann (23)

Mittelfeld: Patrick Lesik (22), Anil Okur (21), Kevin Stoll (21), Mohmed Hosen (23), Marcelo Martins Chaves (25), Fabian Kleinschmidt (30)

Sturm: Marcel Peters (19), Dennis Ortmann (20), Dominik Böhm (25), Anter Dizwar (31), Tiago Albuquerque Mendes (22), Marc Fuhrmann (38)

Trainer: Andreas Kleinschmidt

Betreuer: Ralf Peters

Fußballobmann: Marc Fuhrmann

Saisonziel: Attraktiven, offensiven Fußball spielen und der Klassenerhalt

Favoriten: TuS Willebadessen, SG Bühne/Körbecke, SG Dalhausen/Tietelsen/Rothe

Startseite
ANZEIGE