1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. Borgentreich stoppt TSC-Serie

  8. >

Bezirksliga: hart erkämpfter 2:0-Sieg im Derby gegen Steinheim

Borgentreich stoppt TSC-Serie

Borgentreich (WB). Fußball-Bezirksligist VfR Borgentreich gewinnt sein Heimspiel gegen den TSC Steinheim mit 2:0 durch die Tore von Niklas Mertens und Christian Rasche und sammelt so wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg.

Katharina Schulte

Stefan Gabriel (links) und Lukas Rehrmann (Nummer 5) wollen den Steinheimer Birtan Erünsal das Leder abjagen. Der VfR Borgentreich hat das Bezirksliga-Kellerderby gegen den TSC mit 2:0-Toren für sich entschieden. Foto: Katharina Schulte

»Der Mannschaft hat man von Anfang an angemerkt, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte«, war Trainer Daniel Bartoldus mit der Einstellung seiner Mannschaft hoch zufrieden. Die Heimelf setzte den Gegner aus Steinheim früh in der eigenen Hälfte unter Druck, doch Chancen zum Abschluss blieben zunächst noch aus.

Erst in der 20. Spielminute war es Jan Fögen auf Seiten der Borgentreicher, der sich nach einem Dribbling durchsetzen konnte und zum Abschluss kam. Sein Schuss ging links am Tor vorbei. Die Gäste aus Steinheim konnten zwar in der ersten Halbzeit vereinzelt ihren Stürmer Birtan Erünsal in Szene setzen, jedoch wurde dieser ein ums andere Mal vom Schiedsrichter aufgrund vermeintlicher Abseitsstellungen zurückgepfiffen. Schließlich war es Niklas Mertens, der nach Vorarbeit von Frederik Schumacher zum 1:0-Führungstor für den VfR traf. Dieser setzte sich gekonnt auf der linken Seite durch und bezwang den Steinheimer Torwart Selim Yilanci. Nur knapp zwei Minuten später besaßen die Steinheimer die Möglichkeit zum Anschlusstreffer. Alihan Birinci verpasste den Ball nur knapp.

Kurz vor der Halbzeitpause scheiterte erst Niklas Mertens und dann Stefan Gabriel am Steinheimer Torwart. So ging es mit einer knappen Führung für die Heimelf in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte der Gast aus Steinheim Glück, als sich Borgentreichs Niklas Mertens auf der rechten Seite durchsetzen und den Ball in den Strafraum flanken konnte, dass das Leder aus dem Gewühl heraus nicht im Tor landete. Die Borgentreicher drängten auf das zweite Tor. Erst vergab Christian Rasche, dann traf Jonas Güthoff den Pfosten. Mit zunehmendem Spielverlauf wurde das Spiel deutlich hektischer.

Die Mannschaften wurden unruhiger, was zur Folge hatte, dass sich auf beiden Seiten mehr Chancen auftaten. Tuncay Aydin besaß die beste Chance auf Seiten der Steinheimer, als er allein vor Hendrik Dohmann auftauchte. Keine zwei Minuten später war es erneut Niklas Mertens, der alleine auf das Steinheimer Tor zu lief, aber am Torwart Yilanci nicht vorbeikam. In einer hektischen und kampfbetonten zweiten Halbzeit setze Christian Rasche mit seinem Tor zum 2:0-Endstand für den VfR Borgentreich den Schlusspunkt in der 94. Minute. Bei einer Ecke für die Gäste waren alle Steinheimer Spieler in der gegnerischen Hälfte. Torschütze Rasche gewann den Ball und konnte so auf das leere Tor zulaufen.

Trainer Daniel Bartoldus freute sich nach dem Abpfiff über die wichtigen drei Punkte. »Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns.«

Sein Gegenüber Norbert Döllitzsch sah eine verdiente Niederlage seiner Mannschaft. »In der ersten Halbzeit war unsere Leistung enttäuschend. Das 1:0 ist nach einem individuellen Fehler unsererseits gefallen. In der zweiten Halbzeit machen wir es uns durch unsere eigene Unruhe selbst schwer.«

Der VfR Borgentreich hat damit die starke Siegesserie der Steinheimer (vorerst) gestoppt und ist in der Tabelle bis auf einen Punkt an den Kontrahenten heran gerückt. Die Orgelstädter haben aktuell vier, die Steinheimer fünf Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz und wollen beide deutlich »über dem Strich« überwintern.

VfR Borgentreich: Dohmann, Rehrmann, Kornhoff (90. Conze), Mertens (92. J. Schumacher), Berlage, A. Fögen, F. Schumacher, Güthoff (78. D. Schumacher), Gabriel, Rasche, A. Fögen A.,

TSC Steinheim: Yilanci, Tan, Uenal (83. Bozkurt) , Öztürk, Cabuk (65. Akbulut), A. Erünsal, B. Erünsal (74. E. Erünsal), Birinci, Plat, Aydin, Akyazi

Startseite