1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Borgentreich
  6. >
  7. Gastgeber in drei Endspielen

  8. >

Toller Fußball und Ehrungen beim 40. Borgentreicher Hallenturnier

Gastgeber in drei Endspielen

Borgentreich (WB). Die A-Junioren der JSG Borgentreich/Bühne haben ihre Altersklasse beim 40. VfR-Hallenturnier gewonnen. Jeweils Platz zwei eroberten die D- und die E-Junioren des Gastgebers. Dazu kam ein dritter Platz der B-Junioren. Eine tolle Bilanz der ersten beiden Turniertage.

Charlotte Fricke

Die E-Junioren der JSG Amelunxen-Ottbergen freuen sich über den Turniersieg in Borgentreich. Hinten von links: Trainer André Bielemeier, Niklas Wiehe, Kilian Stockmeier, Simon Wiemers, Linus Bielemeier und Christian Asare, Mitte von links: Lukas Dewenter, Simon Polzin, Luka Fuchsbichler, Lasse Marquardt und Jona Hille sowie ganz vorne Erkan Mutlu Foto: Charlotte Fricke

Ehrungen zum Jubiläum

Der VfR Borgentreich sagte zum Geburtstag gleich mehrfach Dankeschön. Franz Bußmann, Vorsitzender des VfR, ehrte Georg Striewe, der das Turnier mit drei weiteren Mitstreitern ins Leben gerufen hatte. Auch Reinhard Laqua, der sich seit Jahren um die Urkunden und Spielpläne kümmert und das Turnier als Hallensprecher moderiert sowie Wolfgang von Raedern, der jahrzehntelang die Berichterstattung des Turniers übernahm, wurden ausgezeichnet. Der VfR-Vorstand bedankte sich auch bei Hausmeister Hans-Werner Kröger für die gute Zusammenarbeit und bei Karin Arendes als Vertreterin der Vereinigten Volksbank, Hauptsponsor des Turniers.

Baunatal nimmt Revanche

D-Junioren: Acht Mannschaften starteten in zwei Gruppen. Im ersten Halbfinale standen sich die JSG Borgentreich/Bühne und der TuS Eichholz-Remmighausen gegenüber. Mit 7:1 sicherte sich der Gastgeber den Einzug ins Finale. Der KSV Baunatal zog durch einen 4:0-Sieg gegen die JSG Germete-Wormeln/Warburg/Rhoden ebenfalls ins Finale ein. Im Endspiel musste sich Borgentreich/Bühne schließlich mit 1:4 geschlagen geben. »In der Vorrunde haben wir alle Spiele ohne Gegentore gewonnen, auch gegen Baunatal mit 2:0«, berichtet Trainer Stefan Gabriel. »Im Finale sind wir dann gleich in Rückstand geraten. Am Ende war der Baunataler Sieg verdient.« Baunatals Trainer Nenad Velickovic freute sich über den Erfolg seines Teams: »Vor zwei Jahren haben wir hier schon einmal gewonnen. Nachdem wir in der Vorrunde gegen Borgentreich verloren haben, war das eine schöne Revanche.« Die JSG Germete-Wormeln/Warburg/Rhoden erreichte den dritten Platz mit 5:1 gegen Eichholz-Remmighausen.

A-Junioren des Gastgebers siegen

A-Junioren: Vor vollbesetzten Rängen spielten die ältesten Junioren um den Cup. Als Sieger der Gruppe A traf die JSG Borgentreich-Bühne im Halbfinale auf den zweiten der Gruppe B, FC BW Weser, und siegte hier mit 2:1. Mit einem 1:0 im Halbfinale zog die JSG Germete-Wormeln/Warburg/Rhoden gegen die JSG Dalhausen ebenfalls ins Finale ein. Der dritte Platz ging nach einem 2:0 an BW Weser. Lutz Ellermann machte den Sieg für die Gastgeber durch seinen Treffer zum 1:0 perfekt.

Minis: Der Spaß am Fußballspielen stand bei den kleinsten im Vordergrund. Ein Sieger wurde hier nicht ermittelt. Das änderte nichts daran, dass die jungen Fußballer mit großem Eifer bei der Sache waren.

JSG Amelunxen jubelt

E-Junioren: 10 Mannschaften bewarben sich um den Titel. Gruppensieger der Gruppe A wurde die Mannschaft der JSG Amelunxen-Ottbergen, in der Gruppe B gewann die JSG Germete-Wormeln. Amelunxen-Ottbergen traf im Halbfinale auf den FC BW Weser und entschied die Partie mit 2:0 für sich. Germete-Wormeln spielte gegen Borgentreich/Bühne um den Einzug ins Finale. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1. Borgentreich/Bühne zog schließlich nach einem Neunmeterschießen ins Finale ein. Hier hatte die JSG Amelunxen durch Treffer von Linus Bielemeier und Lasse Marquardt die Nase vorn. »Das ganze Turnier war für uns super spannend. Aus der Vorrunde sind wir mit zehn Punkten gegangen. Das Finale war knapp und Borgentreich hat gut dagegen gehalten«, resümiert Trainer André Bielemeier. Den Pokal für den dritten Platz räumte Germete-Wormeln nach einem 4:2-Sieg gegen BW Weser ab.

Zwei Borgentreicher Teams im Halbfinale

B-Junioren: Acht Teams kämpften am Abend um den Pokal in der B-Jugend. Die JSG Egge Schwaney II siegte in der Gruppe A und die Gruppe B wurde vom TuS Bad Driburg dominiert. Die JSG Borgentreich-Bühne II war im Halbfinale der Gegner für die Schwaneyer, die mit 4:1 gewannen und ins Finale einzogen. Borgentreich/Bühne I kämpfte gegen den TuS Bad Driburg um den Einzug ins Endspiel. Auch hier mussten sich die Gastgeber mit 2:1 geschlagen geben. Nach einem 2:1-Sieg gegen die eigenen Vereinskollegen ging der dritte Platz an Borgentreich/Bühne II. 1:1 stand es im Endspiel zwischen Bad Driburg und Schwaney nach Ende der regulären Spielzeit. Im Neunmeterschießen setzten sich die Gäste aus dem Kreis Paderborn durch. »Zusammenhalt und Leidenschaft zeichnen unsere Mannschaft aus«, erklärte Bad Driburgs Trainer Norbert Sander nach dem Turnier, »im Neunmeterschießen zu verlieren, ist Pech. Nach Rückständen sind wir in diesem Turnier immer wieder gekommen und alle Spiele waren sehr fair.«

Zum Jubiläum hatte sich der VfR einige Neuerungen einfallen lassen. »Wir haben eine große Tombola veranstaltet und eine Fotowand mit Bildern der letzten Jahre aufgestellt«, erklärt Turnierleiter Torben Stratenschulte, »außerdem spielen wir in der letzten Minute jeder Partie Musik und zum ersten Mal wird auch der aktuelle Spielstand per Beamer auf der Tribüne angezeigt.«

Startseite