1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. Brakel verteidigt den Titel erneut

  8. >

Fußball: Altherren zeigen starkes Niveau bei den Kreishallenmeisterschaften

Brakel verteidigt den Titel erneut

Brakel (WB). An den Oldies der SpVg Brakel führt kein Weg vorbei. Die Nethestädter haben ihren Kreishallenmeistertitel der Ü32-/Ü40-Fußballer erfolgreich verteidigt. In einem spannenden und hochklassigen Endspiel besiegten die Überraschungs-Finalist TuS Godelheim mit 3:0-Toren. Dritter wurde der SV Holzhausen.

Fabian Scholz

Die SpVg Brakel ist erneut Kreishallenmeister mit hinten von links: Marcus Kaiser, Boris Hartmann, Philipp Müller, Thorsten Brinkmann, Thorsten Lerche, Björn Fromme; vorne von links: Jens Lessmann, Amelie Hartmann, Fabian Tewes, Andre Durdel, Moritz Durdel, Annabelle Durdel und Daniel Schwager. Foto: Fabian Scholz

»Zwei Teams sind leider kurzfristig nicht angetreten. Daher mussten wir umplanen. Wir haben uns für zwei Gruppen a vier Mannschaften und eine Gruppe mit fünf Mannschaften entschieden. Trotzdem war ein es tolles Turnier mit wirklich guten Spielen«, betont Altherren-Staffelleiter Hubert Wöstefeld. 13 Mannschaften waren in der Sporthalle am Bahndamm in Brakel am Start.

Schon in der Gruppenphase zeigten die Finalisten Brakel und Godelheim ihre Stärken. Während die Nethestädter mit vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 15:3 Tore überragte, schaffte auch Godelheim ohne Punktverlust die Gruppenphase. Ihr Torverhältnis hieß am Ende 12:5. In der Brakeler Gruppe wurden der FC Stahle mit 7:4 Punkten Zweiter vor der SG Dalhausen, der SG Niesen und der SG Bellersen.

In der Gruppe des TuS Godelheim belegte die SG Manrode den zweiten Platz. Die Bergdörfler mussten sich nur im ersten Spiel am Vormittag dem Gruppensieger mit 2:4 beugen. Alle anderen Partien gingen auf das Konto der SG.

In der ausgeglichenen Gruppe III löste der SV Fürstenau/Bödexen mit 7:1-Punkten das Halbfinalticket. Platz zwei belegte der SV Holzhausen vor dem FC Neuenheerse/Herbram und der SG Diemel-Süd.

Da sich nicht nur die drei Sieger jeder Gruppe, sondern auch der beste Gruppendritte für das Halbfinale qualifizierte, musste nun gerechnet werden. Die SG Manrode und der SV Holzhausen waren nicht nur punktgleich, sondern hatten auch noch das gleiche Torverhältnis. Per Neunmeterschießen wurde damit der vierte Halbfinalist ermittelt – und hier hatte der SV Holzhausen das Glück auf seiner Seite.

Im Semifinale ließ die SpVg. Brakel dem SV Fürstenau/Bödexen keine Chance. Die Nethestädter entschieden das Spiel mit 3:0 für sich. Auch im zweiten Halbfinale präsentierte sich Godelheim äußerst souverän. Der TuS siegte mit 2:0 gegen den SV Holzhausen. Das Spiel um Platz drei entschied der SV Holzhausen mit 2:1 für sich und freute sich über die Bronzemedaille.

Im Endspiel gegen Godelheim markierte Brakels Philipp Müller früh das 1:0. Daniel Schwager sorgte mit zwei weiteren Treffern für den 3:0-Endstand. SpVg.-Keeper Andre Durdel hielt mit starken Paraden die Null fest. »Wir haben die wenigsten Gegentore kassiert und auch die meisten Tore geschossen. Wir sind mit unserer Leitung absolut zufrieden und haben das Turnier auf gutem Niveau gespielt«, fasste Brakel-Akteur Björn Fromme zusammen. Die SpVg. Brakel holt damit zum dritten Mal in Folge den Hallenkreismeistertitel der Altherren. Für Godelheim blieb der starke zweite Platz.

Startseite
ANZEIGE