1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Lokalsport
  4. >
  5. Brakel
  6. >
  7. FC Nieheim will ersten Landesliga-Sieg

  8. >

Spvg Brakel kann gegen SpVg. Beckum Start nach Maß hinlegen

FC Nieheim will ersten Landesliga-Sieg

Brakel/Nieheim  (WB). Hohe Erwartungen vor den Heimspielen der heimischen Landesligisten: Aufsteiger FC Nieheim will im zweiten Saisonspiel gegen den SC Verl II den ersten Landesligasieg in seiner Vereinsgeschichte feiern. Die Spvg Brakel wiederum will den optimalen Start mit dem zweiten Dreier in der zweiten Partie gegen die SpVg. Beckum perfekt machen.

Jürgen Drüke und Rene Wenzel

Ball und Gegenspieler im Visier: Spvg-Mittelfeldstratege Dirk Büsse (rechts) will mit der Spvg Brakel den zweiten Dreier im zweiten Spiel gegen die SpVg. Beckum einfahren Foto: Jürgen Drüke

Spvg Brakel – SpVg. Beckum. »Die Stimmung ist unter der Woche nach dem 3:1-Auftakterfolg beim SC Verl bestens gewesen. Einsatz und Wille waren im Training hoch«, stellt Haydar Özdemir heraus. Der seit dem 1. Juli bei den Rot-Schwarzen im Amt befindliche Coach sieht einen stetigen Aufwärtstrend und stellt fest: »Aktuell haben wir 19 motivierte Akteure. Jeder will in die Stammformation. Der Konkurrenzkampf beflügelt, fordert und stachelt im positiven Sinne an. In den kommenden Wochen kehren die lange verletzten Leistungsträger Viktor Thomas, Daniel Suermann, Oumar Fofana und Dominik Kling ins Team zurück. »Sie sind allesamt auf einem guten Weg«, sagt Özdemir. Die Konzentration gilt nun Westfalenligaabsteiger SpVg. Beckum. »Das ist ein Gegner, der nach der 1:6-Auftaktniederlage gegen den SV Eidinghausen/Werste mit gehörigen Portion Wut im Bauch antreten wird«, sagt der Spvg.-Coach. »Wir wissen um die Schwere der Aufgabe«, betont er weiter. Anpfiff ist an diesem Sonntag um 15.15 Uhr. WB-Tipp: 2:0

Erster Landesliga-Dreier angepeilt

FC Nieheim – SC Verl II . Vier Tage nach dem kräfteraubenden Westfalenpokalspiel gegen den TuS Haltern am See wartet die Heimspiel-Premiere in der Fußball-Landesliga auf die Jungs von Ufuk Basdas: »Wir werden gut gegen den Ball arbeiten und wollen den Schwung aus dem sehr starken Spiel gegen Haltern mitnehmen«, sagt der FCN-Trainer. Nach dem ersten Landesligaspiel beim Hövelhofer SV (1:2) fordert Basdas gegenüber seiner Mannschaft: »Wir müssen eine Leistung wie zuletzt im Pokal gegen den Regionalligisten Haltern zeigen.«

»Die Mannschaft hat gesehen, was mit der richtigen Einstellung alles möglich ist. Und damit wollen wir jetzt auch in der Liga anfangen«, betont FC-Spieler Philippe Soethe, der gegen Haltern (4:5 nach Elfmeterschießen) einen starken Part in der Innenverteidigung spielte. Der frühere Oberliga-Spieler des FC Gütersloh erwartet gegen Verl II einen harten Brocken. Den Nieheimern ist klar, dass hinter diesem Team eine Wundertüte steckt – wer rückt aus dem Regionalliga-Kader ins Aufgebot? Auf diese Frage gibt’s für den FC erst am Sonntag eine Antwort.

Immerhin steht Basdas ein größeres Aufgebot als vor dem Pokalspiel am Mittwoch zur Verfügung: Keeper Dominique Soethe, Eduardo Filipe Domingues, Julian Herbst und Andrea Cesa rücken wieder in den Kader. Ein Fragezeichen steht aktuell nur hinter Emanuel Yanik, der zuletzt mit Oberschenkel-Problemen nach 22 Minuten den Platz verlassen musste. Die Partie in der Weberstadt wird an diesem Sonntag um 15 Uhr angepfiffen. WB-Tipp: 3:1

Startseite